Hier klicken!


1 Mannschaft

FV Malsch gewinnt gegen SVK Beiertheim

Details

FV Malsch – SVK Beiertheim  3-2 (1-0)

Aufst.: Saitovic, Zimmer, Huditz, Henkel (90. Bergmann), Kastner N., Kastner R. ( 81. Joachim), Balzer, Rohde, Blatter A., Frey, Karollus (60. Blatter M.)

Der FV Malsch behält, mit dem Heimsieg am vergangenen Sonntag, seine weiße Weste und bleibt auf heimischem Geläuf weiterhin ungeschlagen in dieser Saison.

Das Spiel begann etwas zerfahren, was den extremen Windverhältnissen geschuldet war, die Rohde Truppe versuchte gerade in den Anfangsminuten den Gegner unter Druck zu setzen was aber nur stellenweise gelang. Von Minute zu Minute kam die Gelb Schwarze Rotte immer besser ins Spiel. In der  18.Min dann Traumpass von Trainer Rohde auf Karollus, dieser ließ sich nicht zweimal bitten und schob zum 1-0 ein.  Der Gegner kam selten zu Torchancen was der guten Defensivarbeit um Huditz und Ex Beiertheimer Zimmer zu verdanken war. In der 34. Min musste Keeper Saitovic sein ganzes Können aufzeigen, als er einen Schuss gerade noch mit den Fingerspitzen im linken unteren Eck entschärfen konnte. Bis zur Pause passierte dann nichts mehr und der FVM ging mit verdienter Führung in die Kabine.

In Halbzeit Zwei spielte der FVM sein gewohntes Spiel, schnelle Züge über die Außen, dadurch erarbeitete man sich einige gute Möglichkeiten, so auch Blatter A. in der 55. Min als er sich über links sehr gut durchsetze, dann aber nur knapp verfehlte. Anderst  tat es Torjäger Frey der sich in der 62. Min gleich gegen drei Beiertheimer durchsetze und cool zum 2-0 aus 14 Metern einschob. In der 67. Min dann wieder ein sehenswertes Pass von Rohde auf den Youngester Kastner R., dieser nagelte das Leder zum 3-0 in die Maschen. Mit der 3-0 Führung schaltete der FVM nun einen Gang zurück, die Folge war das 3-1 durch Schätzle per Freistoss. In der 90. Min dann noch das 3-2, nachdem die Malscher Hintermannschaft nach einer Flanke unorganisiert stand. Nachdem ein gegnerischer Spieler, nach einem Gerangel, mit rot vom Feld gehen musste, pfiff der souverän leitende Schiri Lehmann die Partie ab und der FVM konnte sich über einen sicher auch verdienten Heimsieg freuen.

Bereits am Samstag den 21.11.2015 reist der FV Malsch zum Derby nach Bruchhausen. Die Jungs sollten ihren nächsten Gegner in keinem Fall unterschätzen, gerade nach deren Sieg am vergangenen Sonntag. Die Froschbacher waren schon immer zu Hause gegen den FVM  hoch motiviert. Anpfiff ist um 17 Uhr.

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten