Hier klicken!


1 Mannschaft

FV Malsch nur Remis gegen Spfr. Forchheim

Details

FV Malsch – Spfr. Forchheim 1-1 (1-0)

Aufst.: Saitovic, Zimmer, Huditz, Henkel, Kastner N., Kastner R., Balzer (45. Blatter M.), Rohde, Blatter A., Frey, Karollus     Ersatz: Perchio, Hitscherich

Bei extremen Windverhältnissen konnte  am vergangenen Sonntag im Spitzenspiel gegen die Sportis aus Forchheim kein richtiger Spielfluss entstehen, der FVM trauert nach zweimal Aluminium, einem klaren nicht gegeben Elfmeter und einer deutlichen Fehlentscheidung bei einer Abseitsstellung, zwei verlorenen Punkten nach, den ein Sieg wäre sicherlich verdient gewesen.

Für die 22 Akteure war es sicherlich kein Zuckerschlecken am vergangenen Sonntag, viel Wind und Regen  prägten das Spiel, beide Teams taten sich gerade in der Anfangsphase sehr schwer. Der FVM kam erst nach 10 Minuten so richtig ins Spiel ehe Karollus die erste Chance liegen ließ. Unterstützt mit dem starken Wind spielte der FVM mit langen Bällen über die schnellen Außenbahnen Frey und Kastner R., diese fanden allerdings zunächst keine Abnehmer im Zentrum. In der 33. Min erlöste Goalgetter Frey den FVM Anhang und erzielte das hochverdiente 1-0 für seine Farben. Die Gäste aus Forchheim hatten dem aufgetreten FVM wenig entgegen zu setzen und wirkten oft ratlos.  Bis zur Pause hätte der FVM gut und gerne die Führung noch ausbauen können, scheiterte aber des Öfteren am starken Keeper Fabry.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit musste Rohde den verwarnten Balzer aus dem Spiel nehmen und brachte dafür Blatter M, der sich nahtlos ins gute Spiel des FVM einfügten. In der 58. Min dann erste Aluminiumtreffer durch den starken Karollus. In der Folgezeit hatten die Forchheimer sicherlich mehr Ballbesitz allerdings hatten sie keine Idee, wie man den Abwehrriegel um Huditz und Zimmer knacken konnte. In der 71. Min dann der Schock nach einer Standartsituation köpfte Hartz zum 1-1 ein. Nur kurz danach verwehrte der Schiri dem FVM einen klaren Foulelfmeter. Wiederum kurz darauf steckte Rohde das Leder mustergültig auf Karollus durch, dieser machte sich auf den alleinigen Weg, allerdings hob der Linienrichter zur Verwunderung aller Akteure die Fahne und entscheid auf Abseits. In der 90. Min war es dann wieder Karollus der mit einem satten trockenen den Sieg auf dem Fuß hatte, allerdings lenkte Keeper Fabry das Leder gerade noch um den Pfosten. Somit blieb es beim 1-1.

Am nächsten Sonntag reist der FVM zum wieder erstarken FC Neureut, der neue Coach Knorr scheint beim 3-0 Sieg des FC in Ettlingen die richtigen Worte gefunden zu haben. Dies sollte der Rohde Truppe Warnung genug sein. Anpfiff in Neureut ist um 14 Uhr.

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten