Hier klicken!


1 Mannschaft

Glücklicher Heimsieg / Hinsmann mit Dosenöffner

Details

FV Malsch – ASV Hagsfeld 3:0

Der FV hatte gestern das erwartet schwierige Spiel vor der Brust. Der ASV Hagsfeld machte geschickt die Räume zu und stellte den FV vor große Probleme. In der ersten Hälfte hatte der FV Spielkontrolle und Ballbesitz, im letzten Drittel fehlte jedoch jegliche Gefahr. Das Leben unnötig schwer machte man sich durch individuelle Fehler in der eigenen Hälfte.

Die erste halbe Stunde passierte nicht viel im Malscher Federbachstadion, der FV spielte gut bis zum gegnerischen 16er, dann war Schluss. Eine 100% vergab Woznikowski nach Rohde Hereingabe, als er den Ball im leeren Tor nicht unterbringen konnte. Das wars dann aber auch mit Chancen in HZ für den FV. Ein Widy Schuss vom 16er wurde vom TW entschärft. Die Hagsfelder hatten zwei sehr gute Möglichkeiten als sich der FV im Aufbau verzettelte und unnötig selber in Schwierigkeiten brachte. Ein Kopfball der Hagsfelder landete an der Latte, und einmal konnte der Gästestürmer den Ball im fast leeren Tor nicht unterbringen, Glück für den FV. Mit einem 0:0 ging es in die Pause.

Rohde stellte in der Halbzeit um und setzte auf 3 Stürmer. Der FV war nun agiler nach vorne und hatte nach Diagonalbällen gute Durchbrüche die nichts einbrachten. Der FV hatte die ersten 10-15 Minuten nach der HZ so etwas wie ein leichtes Übergewicht, die Hagsfelder kämpften sich wieder in die Partie und hatten nach Flanken aus dem Halbfeld gefährliche Aktionen. Der FV hatte durch Frey die größte Möglichkeit zur Führung als er nach guter Kombination frei vor dem Keeper auftauchte und Ihm die Nerven versagten. Der FV drängte nach vorne ohne etwas zählbares zu verbuchen, ein Frey Geschoss landete noch am Pfosten. Die Hagsfelder nach langen Bällen unbequem, die Malscher Kette konnte diese jedoch gut verteidigen. In der 80 Minute wurde Rohde an der 16er Grenze gefoult und Hinsmann trat zum fälligen Freistoß an. Den Freistoß konnte Kapitän Hinsmann mit viel Gefühl im Tor unterbringen und erlöste seinen Anhang mit dem Führungstreffer. Den Malschern war die Erleichterung sichtlich ins Gesicht geschrieben, die Hagsfelder mussten nun auflösen und so ergaben sich Räume für den FV. Das 2:0 erzielte Karollus nach einem klugen Woznikowski Pass, Karollus musste nur noch einschieben und nun war das Spiel entschieden. In der Nachspielzeit konnte N. Kastner noch das 3:0 erzielen und der FV feierte drei wichtige Punkte und kann mit 2 Auftaktsiegen zufrieden sein.

Die Hagsfelder hatten das Glück heute nicht auf Ihrer Seite, die Mannschaft kämpfte gut und machte mit guten Defensivverhalten dem FV das Leben schwer. Der FV hielt gut dagegen und hatte die Hoffnung nicht aufgegeben, nach dem Führungstreffer spielte man die Konter sauber zu Ende und feierte eine etwas zu hohen 3:0 Erfolg. Nächste Woche geht die Reise zum FC Spöck ins Spechaastadion, die Spöcker sind noch ohne Punkte und stehen so langsam mit dem Rücken zur Wand.

Es spielten: Saitovic – Özcihan, Borensztein, Hinsmann – Hodzic – N. Kastner, Widy, Rohde, Huditz – Woznikowski, Karollus / Frey, Schwendich, Nuß, Altintop

Reserve: FV Malsch II - FC Busenbach II 2:0

Die zweite Mannschaft konnte ebenfalls einen 2:0 Sieg einfahren. Der FC Busenbach II war auch nicht der glücklichere an diesem Tag und vergeigte gute Möglichkeiten. Der FV hatte auch gute Möglichkeiten die den Weg nicht ins Tor fanden. Der FV drückte seine Tore kurz vor Schluss, R. Kastner in der 89. Minute und Altintop in der Nachspielzeit zum 2:0 Sieg. R. Kastner bereits mit dem dritten Treffer für seine Farben.

Bericht: TH

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten