Hier klicken!


1 Mannschaft

Erste Saisonniederlage für den FVM / Chancenverwertung kostet Sieg

Details

Der FV Malsch hat die erste Saisonniederlage einstecken müssen, mit 2:1 unterlag man im heimischen Federbachstadion dem SV Burbach. Das Spiel begann vorerst ruhig, die Burbacher standen tief und der FV versuchte es mit Kombinationen durch die Mitte.

Das 1:0 für den SVB resultierte aus einem Standard, die Malscher Hintermannschaft samt Torhüter sah nicht gut aus bei dem Gegentor, am langen Pfosten nickte der Gästespieler ein. Der FV erholte sich recht gut und hatte gleich gute Möglichkeiten zum Ausgleich, Woznikowski scheiterte frei stehend am Torhüter. Ein Elfmeterpfiff für den FV wurde im Nachhinein aufgrund vermeintlicher Abseitsstellung abgepfiffen. Ein klares Tor von Huditz nach einer Hinsmann Flanke wurde auch wegen Abseits abgepfiffen, da fragt man sich bis heute wie das sein kann. Frey und Karollus hatten noch Möglichkeiten die verballert wurden. Der Burbacher Kapitän bekam noch in der 40. Minute den gelb-roten Karton nach zwei rustikalen Fouls. Mit einem 0:1 ging es in die Pause.

Nach der Pause weiterhin ein Spiel auf ein Tor, die Burbacher verteidigten geschickt und dem FV war die Ideenlosigkeit anzumerken. Die Chipbälle auf die Burbacher Innenverteidiger waren leichte Beute. Die Standards der Malscher brachten auch nichts zählbares ein, einmal segelte der Ball durch den Burbacher 16er und keiner war zur Stelle, ein zweites Mal knallte Huditz das Leder aus 5m neben das Tor. Ein weiteres Tor wurde aberkannt weil der Burbacher Torwart mit dem Malscher Stürmer ohne Ball zusammen prallte, warum man für den TW entschied bleibt auch hier ein Rätsel. Die Burbacher setzten den Lucky Punch nach einem Schwendich Fehler im Aufbau, leichtfertig vertändelte man den Ball und der Gästespieler lief allein auf Saitovic und traf zum 2:0. Der FV konnte in der Nachspielzeit durch Huditz verkürzen zu mehr reichte es nicht. Der SV Burbach verdiente sich die 3 Punkte durch gute Abwehrarbeit und Kaltschnäuzigkeit, der FV verballerte teilweise kläglich gute Möglichkeiten und muss sich an die eigene Nase fassen.

Nächste Woche fährt man Samstags zu den Sportfreunden Forchheim, hier muss man die Heimniederlage wieder gut machen, am besten mit 3 Punkten.

Es spielten: Saitovic – Nuß, Özcihan, Borensztein, Hinsmann, Huditz – Frey, Widy, Rohde, Woznikowski – Karollus / Schwendich, Altintop, Bodirogic, Noci

Bericht: TH

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten