Hier klicken!


1 Mannschaft

Gerechtes Unentschieden in Forchheim / FV Malsch nun auf Platz 5

Details

FV Sportfreunde Forchheim – FV Malsch 0:0

Der FV Malsch zeigte eine Reaktion auf die Heimniederlage gegen den SV Burbach und konnte einen Punkt aus Forchheim entführen. Die Sportis kamen gleich gut in die Partie und hatten die ersten 15 Minuten mehr vom Spiel, über rechts arbeitete man sich immer nach vorne doch die Angriffe waren Beute unserer starken Innenverteidigung. Die größte Chance hatte trotzdem der FV, nach einer Rohde Flanke hätte Hodzic nur noch ins leere Tor einköpfen müssen doch der Ball sprang von der Schulter ins Aus.

Der FV kam nach der Anfangsoffensive immer besser in die Partie und hatte das Spiel nach Anpassungen im System unter Kontrolle. Die Sportis versuchten teilweise mit frühem Pressing zum Ballgewinn zu kommen jedoch spielte der FV das clever aus und ließ nichts anbrennen. Das Spiel spielte sich weitestgehend im Mittelfeld ab und Chancen waren Mangelware. Zwei Frey Vorstöße wurden rustikal per Foulspiel gestoppt, die beiden Innenverteidigungen waren stets Herr der Lage und hatten die Defensive im Griff. Der agile Schindele hatte Flanken Läufe die nichts einbrachten. Kurz vor der Halbzeit hatte Woznikwoski noch eine gute Möglichkeit, nach einem Schnittstellen Pass konnte er diesen nicht sauber verarbeiten und vertändelte eine gute Möglichkeit. Die Sportis hatten einen Schuss den Saitovic stark parierte, mit einem 0:0 ging es in die Pause.

Nach der Pause das gleiche Bild beide Teams bekriegten sich im Mittelfeld, die Abwehrreihen standen sauber und Offensivaktionen waren Mangelware. Nach gut einer Viertelstunde machte der FV weiter auf und es entstanden mehr Räume für die Sportis. Es kam immer mehr und mehr zu einem offenen Schlagabtausch. Der FV spielte mutiger nach vorne und hatte nach einem Rohde Pass auf Hodzic eine riesen Möglichkeit zur Führung, Hodzic legte den Ball auf Nuß ab und dieser setzte die Kugel freistehend von 8 Metern neben das Tor. Die Sportis hatten Kontermöglichkeiten über die schnellen Schindele und Gassanow, die Ihre Meister in Özcihan und Hinsmann fanden, die Malscher Innenverteidiger entschieden nahezu jeden Zweikampf für sich. Der eingewechselte Karollus hatte noch eine gute Möglichkeit als er von Hodzic bedient wurde und nicht sofort den Abschluss suchte und sich nach außen drängen ließ. Das Spiel hätte in beide Richtungen kippen können, ein Gassanow Schuss war sichere Beute von Saitovic, auf der anderen Seite parierte Anderer stark einen Woznikwoski Schuss nach Eckball. Die letzte Aktion hatte Saitovic als er einen Grob Schuss parierte und bei diesem Ergebnis blieb es dann auch.

Nächsten Samstag erwartet der FV den FC Alemannia Eggenstein zum Oktoberfestspiel in Malsch. Nach 3 sieglosen Spielen will der FV Malsch wieder einen 3er einfahren, mit einer Steigerung zum Forchheim Spiel sollten die 3 Punkte in Malsch bleiben.

Es spielten: Saitovic – Nuß, Özcihan, Noci, Hinsmann, Bodirogic – Frey, Widy, Rohde, Woznikwoski – Hodzic / Karollus, Günes, Schwendich, Borensztein, Altintop, Trunk

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten