Hier klicken!


1 Mannschaft

FV Malsch – FSV Alemannia Rüppurr 2:3 (1:2)

Details

Malsch verliert zum Jahresabschluss

Tore von Riili und Stolz reichen nicht / Rüppurr gewinnt verdient

 

FV Malsch: Fabian Kober (Daniel Rauch), Nico Kastner, Dennis Fröhlich, Gerrit Berger (Sascha Häßler), Giovanni Zarbo (Timo Bogdanovic), Bernhard Guhl, Gianni Riili, Senid Omerovic, Markus Hirth, Torsten Zörb, Ersatz: Fabian Schydlo, Kevin Trinkle

Eine verdiente Niederlage musste der FV Malsch im allerletzten Spiel des Jahres 2009 hinnehmen. Die Gäste aus Rüppurr wirkten agiler, konnten den Lauf der letzten Wochen mit ins Spiel nehmen und nutzten die Chancen besser.

Trainer Jürgen Szilard musste in der Defensive auf Jochen Lang verzichten. Besonders beim zweiten Gegentreffer machte sich das Fehlen des bärenstarken Verteidigers bemerkbar. Doch zunächst der Reihe nach. Die Gäste gingen bereits nach 19 Minuten in Führung, als Jeske einen verunglückten Rückpass aufnahm und problemlos traf. Malschs Antwort lies jedoch nicht lange auf sich warten. Wieder einmal war es Gianni Riili. Dieses Mal bekam der agile Stürmer etwa 22 Meter vor dem Tor auf den Fuß und lies mit einem trockenen Flachschuss Torwart Stürzel keine Chance. Rüppurr wich nach dem Ausgleich von seiner Art Fußball zu spielen nicht ab und Malsch lies die Gäste gewähren. Nach einem Avci Freistoß kam Herzog frei an den Ball und musste nur noch den Kopf hinhalten. Wie bereits erwähnt, merkte man besonders in dieser Szene das Fehlen von Jochen Lang. Nur zwei Minuten später hatte dann Bernd Guhl den Ausgleich auf dem Fuß. Doch scheinbar war er selbst erschrocken, wie frei er fünf Meter vor dem Tor an den Ball kam. Leider verzog der Malscher Defensivspezialist. Kurz vor der Halbzeit dann eine ähnliche Situation, wie beim 1:2. Wieder Freistoß Avci und dieses Mal kam Jeske an den Ball, doch Kober konnte ich höchster Not retten. Bei dieser Aktion verletzte sich der Malscher Schlussmann und musste im Verlauf der zweiten Halbzeit ausgewechselt werden.

Nach dem Wechsel war zunächst Rüppurr wieder die gefährlichere Mannschaft. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff kam Jeske frei an den Ball, doch Kober konnte klären. Fast im Gegenzug dann der Ausgleich. Nach einem Eckball kam Zörb frei an den Ball und bediente volley den freistehenden Christopher Stolz, der nur noch abstauben brauchte. Leider hielt auch dieses Ergebnis nicht lange. Zu gut war Rüppurr an diesem Tag. Dieses Mal war es Schuler, der seine Farben wieder in Führung brachte. Aus halbrechter Distanz brachte er seinen Schuss aufs Tor. Der Ball wurde abgefälscht und landete erneut im Malscher Gehäuse. Kober musste nach dieser Situation ausgewechselt werden. Für ihn kam Daniel Rauch ins Tor und konnte sich nicht über Beschäftigungslosigkeit beklagen. Nur ein paar Minuten nach der Einwechslung, war es Kohl der alleine auf ihn zukam, doch Rauch konnte in der eins gegen eins Situation als Sieger hervorgehen.

Malsch spielte nun alles oder nichts und drang die Gäste in ihre Hälfte. Die jedoch konnten sich immer wieder geschickt lösen und Malsch mit gefährlichen Kontern in Bedrängnis bringen. Malsch rannte auf das Tor der Gäste, jedoch blieb ihnen an diesem Tag ein dritter Treffer verwehrt.

Nach 16 Spielen geht nun eine gute Vorrunde der Malscher zu Ende. Mit einem sehr guten fünften Tabellenplatz verabschiedet sich die Szilard Truppe in die Winterpause, die alle Akteure sicherlich herbei sehnen. Nun heißt es ausspannen und Kraft tanken. Am 24. Januar beginnt dann wieder die Vorbereitung auf die Rückrunde.

Am 8. Januar nimmt der FV Malsch am eigenen Hoepfner Mitternachtsturnier teil. Die Spiele gegen befreundete Vereine aus der Umgebung werden sicherlich ein Leckerbissen im Rahmen der Malscher Jugendturniere in der Bühnsporthalle.

 

Der FV Malsch wünscht all seinen Fans, Mitgliedern und Sponsoren ein frohes Weihnachtsfest und einen erfolgreichen Start ins Jahr 2010. Bitte unterstützen sie uns auch weiterhin so phänomenal wie in der abgelaufenen Hinrunde.

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten