Hier klicken!


1 Mannschaft

TSV Auerbach - FV Malsch 0:2

Details

Malsch siegt 2:0 beim Meisterschaftsmitfavorit / Omerovic trifft doppelt

Nachdem die Heimpremiere gegen Söllingen mit 1:2 verloren ging, fuhr der FV Malsch mit gemischten Gefühlen am vergangenen Sonntag nach Auerbach, wo die Trauben bekanntlich ziemlich hoch hängen.

Die Zweifel waren unbegründet, denn die Mannschaft von Trainer Jürgen Szilard zeigte eine starke Leistung und siegte am Ende völlig verdient mit 2:0. Wenn man etwas bemängeln könnte, war dies erneut die mangelnde Chancenverwertung, denn wäre die besser gewesen, dann hätte Auerbach an diesem schönen Sonntag ein Debakel erleben können.

 

Auerbach begann das Spiel stürmisch und hatte anfangs ein optisches Übergewicht. In der 9. Minute dann die erste Möglichkeit für die Platzherren, aber der wiederum souveräne Kölmel im Malscher Gehäuse war auf dem Posten. So langsam aber kamen die Gelb-Schwarzen immer besser ins Spiel und kamen nun selbst zu Möglichkeiten. In der 17. Minute scheiterte der agile Yannik Hildebrand an Auerbachs Torhüter Andre Herb und drei Minuten später schoss Markus Hirth, der eines seiner besten Spiele im Dress des FV Malsch zeigte, ganz knapp am Tor vorbei. Fast im Gegenzug stockte den Malscher Zuschauern der Atem, als die Abwehr der Gelb-Schwarzen auf Abseits spielte, der gut leitende Schiri aber nicht pfiff und ein Auerbacher Stürmer Torhüter Kölmel umkurvte, zum Glück konnte Christopher Stolz das Leder von der Torlinie kratzen. Dies war aber die letzte nennenswerte Torgelegenheit für Auerbach im gesamten Spiel. Malsch hatte durch Stolz und Gianfranco Riili weitere Riesenmöglichkeiten, konnte diese aber nicht verwerten. Kurz vor der Pause aber dann doch die inzwischen hochverdiente Führung für den FV. Eine schöne Kombination aus dem Mittelfeld kam zu Hirth und dessen genaues Zuspiel verwandelte Senid Omerovic zum 1:0 für seine Farben. Danach wurden die Seiten gewechselt. 

 

Nach der Pause knüpften die Gelb-Schwarzen nahtlos an die gute Leistung von Hälfte eins an und wurden schon in der 53. Minute belohnt. Erneut setzte Hirth Omerovic glänzend in Szene und das junge Sturmtalent versenkte den Ball zum 2:0 für den FV Malsch. Kurze Zeit später zwang Markus Hirth mit einem schönen Schuss Auerbachs Torhüter zu einer Glanzparade. Malsch spielte weiter sehr diszipliniert und ließ so gut wie keine Torchancen für die Platzherren zu. Im Gegenteil, immer wieder kam die Mannschaft zu guten Kontern, die aber teils fahrlässig vergeben wurden. So konnte die junge Malscher Mannschaft, die ein Gesamtlob verdient einen hochverdienten Sieg nach 90 unterhaltsamen Minuten bejubeln.

 

Nun geht es zu Hause gegen den FSV Alemannia Rüppurr, der am letzten Wochenende beim 4:1-Sieg gegen den TSV Reichenbach ihr erstes Erfolgserlebnis feiern konnte.  Spielbeginn um 15 Uhr.   

 

FV Malsch: Christian Kölmel, Kevin Trinkle, Antonio Ciancio, Bernd Guhl, Jens Bogdanovic (Dennis Fröhlich), Nico Kastner, Christopher Stolz, Yannik Hildebrand, Markus Hirth (Torsten Zörb), Gianfranco Riili, Senid Omerovic (Daniel Abeska). Ersatztorwart: Daniel Rauch.

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten