Hier klicken!


1 Mannschaft

Wieder nur Unentschieden

Details

2:2 in Kleinsteinbach / Omerovic und Hildebrand trafen

Freuen oder ärgern, das wusste am Ende keiner der mitgereisten FV-Anhänger, die am vergangenen Sonntag bei wunderschönem Herbstwetter den FV Malsch ins Pfinztal begleiteten.

Ein 2:2 hört sich gegen Kleinsteinbach ja wirklich nicht schlecht an, aber alles in allem war mehr drin für die junge Truppe von Trainer Jürgen Szilard, die zum zweiten Mal hintereinander 2:2 spielte, wie schon gegen Alemannia Rüppurr eine Führung nicht nach Hause brachte, damit vier Punkte aus den letzten beiden Spielen fast verschenkte, und sich um den Lohn einer ansonsten recht guten Leistung brachte. Das war es auch was Jürgen Szilard nach Spielschluss bemängelte, ansonsten hatte er wenig an den Darbietungen seiner Mannschaft auszusetzen.

 

Das Spiel begann bei optimalen Platzverhältnissen ziemlich abwartend von beiden Mannschaften.  Der FV Malsch ging gehandicapt in diese Partie, da Gianfranco Riili und Bernd Guhl krankheitshalber ausfielen. Nach 10 Minuten hatte der FV Malsch eine erste gute Möglichkeit, Kevin Trinkle konnte aber aus guter Position den Ball an Mall im Kleinsteinbacher Gehäuse nicht vorbeibringen. In der 15. Minute zielte ein Kleinsteinbacher Angreifer knapp über das von Torhüter Christian Kölmel gehütete Malscher Tor. Aber auch der erstmals in der Anfangsformation auflaufende Daniel Abeska setzte den Ball über das Tor der Pfinztaler. In der 32. Minute dann die bis dahin größte Malscher Möglichkeit, als Markus Hirth sich auf rechts durchtankte, das Leder aber nicht im gegnerischen Gehäuse unterbrachte. Dies wurde im Gegenzug sofort bestraft, als Kölmel nach einem Abwehrfehler weit aus seinem Kasten herauseilen musste, den Ball aber direkt auf den Kleinsteinbacher Kukawa spielte, der mit einem Kunstschuss aus fast 40 Metern die Führung für die Platzherren erzielte. Der FV Malsch schlug aber schon fünf Minuten später durch Torjäger Senid Omerovic zurück, der mit einem Freistoß aus zirka 35 Metern dem Kleinsteinbacher Torhüter Mall keine Abwehrchance ließ. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

 

Zwölf Minuten nach Wiederbeginn dann die etwas überraschende Führung für den FV Malsch. Omerovic ließ den Ball 12 Meter vor dem Tor schön auf Yannick Hildebrand prallen und der Youngster ließ Mall im Kleinsteinbacher Tor nicht allzu gut aussehen. Der FV Malsch versuchte nun das Ergebnis zu verwalten, anstatt weiter die endgültige Entscheidung zu suchen. Dies gelang auch bis zur 80. Minute recht ordentlich, dann pfiff der ansonsten gut leitende Schiedsrichter Wesolowski dem FV Malsch eine große Tormöglichkeit wegen angeblichem Abseits ab, was es aber nicht war. Beim schnellen Gegenzug war die FV-Abwehr nicht im Bilde und nach einem Querschläger kam das Leder wiederum zu Kukawa, der keine Mühe hatte, zum 2:2 auszugleichen. Das war es dann in einem Spiel, bei dem für die Gelb-Schwarzen mehr als ein Unentschieden drin war. 

 

Am kommenden Sonntag trifft der FV Malsch zu Hause auf Tabellenführer FV Wössingen. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

 

FV Malsch: Christian Kölmel, Kevin Trinkle, Antonio Ciancio, Rene Hoffmeister, Jens Bogdanovic, Nico Kastner, Christopher Stolz, Yannick Hildebrand (Fabian Schydlo), Daniel Abeska (Sascha Häßler), Markus Hirth (Albert Haxhijaj), Senid Omerovic. Ersatztorwart: Christian Knoch.            

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten