Hier klicken!


1 Mannschaft

Hoepfner - Mitternachts - Hallentunier wieder ein voller Erfolg

Details

SSV Ettlingen konnte Titel verteidigen, FVM bei 2 weiteren Hallentunieren

 

Am 08.01.2001 fand zum zweiten male das Hoepfner Mitternachts Hallentunier für Seniorenmannschaften statt, bei welchem 8 Mannschaften teilnahmen. Der FVM stellte 2 Teams hinzu kamen die Ortsteile Sulzbach und Völkersbach, der Vorjahressieger SSV Ettlingen, der Tabellenführer der Kresiliga B SV Burbach, aus Südbaden der FC Obertsrot und der SC Mühlbachstüble um Teamchef Franco.

 

Nachdem die Vorrunde beendet war, ergaben sich die Halbfinals FVM – Mühlbachstüble, in welchem sich der FVM mit 1-2 geschlagen geben musste, im 2. Halbfinale schlug der SSV Ettlingen den SV Burbach mit 4-1. Im Spiel um Platz 3 konnte sich die Szilard Truppe mit

5-1 gegen den SV Burbach durchsetzen. Im Finale behielt der SSV Ettlingen mit 4-3 die Oberhand gegen das Mühlbachstüble und konnte somit seinen Titel als Hallen Champion in Malsch verteidigen. Herzlichen Glückwunsch dazu.

Die anschließende Siegerehrung durch Spielbetriebsvorstand Jahn Beichel fand im Foyer der Halle statt  und die Gewinner nahmen dankend ihre Preise, gestiftet von der Brauerei Hoepfner, entgegen, besonders freuen konnte sich der Tuniersieger, welcher mit seinem kompletten Team zu einer Brauereibesichtigung mit Verzehr in die Hoepfnerburg eingeladen wurde. Der FV Malsch möchte sich bei allen Teams, Schiris, allen Helfern, Zuschauern und der Brauerei Hoepfner ganz herzlich bedanken.

 

Am 15.01.2011 reiste der FVM zum Hallentunier der SV Spielberg nach Langensteinbach und verpasste nur knapp das Weiterkommen.

FVM – FC Neureut 2-2

FVM- FC Wilferdingen  3-2

FVM – Durlach Aue 0-5

FVM – TSV Auerbach 4-3

 

Am 22.01.2011 nahm der FVM am Mitternachtshallentunier des FC Obersrot teil und schied dort im Viertelfinale gegen den Gastgeber FC Obertsrot aus.

FVM – FV Muggensturm 3-1

FVM – VFB Gaggenau 1-1

FVM- FC Obertsrot 2  1-2

Viertelfinale

FVM – FC Obertsrot 1  0-5

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten