Hier klicken!


1 Mannschaft

FV Malsch in Rüppurr erfolgreich

Details

Schydlo und Kölmel sicherten 1:0-Sieg

Den zweiten Auswärtssieg hintereinander feierte die Mannschaft von Trainer Jürgen Szilard beim FSV Alemannia Rüppurr, bei dem in der Vergangenheit die Trauben immer ziemlich hoch für die Gelb-Schwarzen hingen. Matchwinner in dieser Begegnung auf Malscher Seite waren Fabian Schydlo, der sein erstes Tor für seine Farben erzielte, vor allem aber Christian Kölmel im Tor, der mit spektakulären Paraden dafür sorgte, dass am Ende die Null für seine Mannschaft stand.

Seine größte Tat vollbrachte er in der 85. Minute, als er einen Elfmeter von Rüppurrs Torjäger Coscun Avci entschärfte. Aber auch der Rest der Mannschaft verdiente sich den Dreier durch eine disziplinierte und kämpferische Leistung.

 

Bei frühlingshaften Temperaturen entwickelte sich am Wahlsonntag auf dem engen Rüppurrer Platz eine umkämpfte Partie, die leider durch viele Fouls unterbrochen war, sodass sich nur selten echter Spielfluss einstellte. Gleich mit der ersten Möglichkeit ging der FV Malsch in der 10. Minute in Führung und niemand ahnte zu diesem Zeitpunkt, dass dies schon der Endstand bedeutete. Daniel Abeska schlug einen Eckball scharf in den Strafraum, Innenverteidiger Fabian Schydlo traf mit einem herrlichen Kopfball unhaltbar ins Rüppurrer Gehäuse. Die seit der Winterpause von Goran Erceg trainierten Gastgeber antworteten mit wütenden Angriffen, waren aber vor allem nur durch Standardsituationen richtig gefährlich. In der 33. Minute ging ein Schuss von Avci knapp über das Malscher Tor und in der 37. Minute hatten die Gelb-Schwarzen Glück, dass der gleiche Spieler nur die Latte traf. In der 44. Minute verletzte sich Christopher Stolz, sodass er gegen Antonio Ciancio ausgewechselt werden musste. Danach wurden die Seiten gewechselt.

 

Nach der Pause verstärkten die Gastgeber ihre Angriffe, zwingende Situationen ergaben sich aber nur selten. In der 55. Minute kam Gianfranco Riili für Rene Hoffmeister ins Spiel. In der 60. Minute forderte der Malscher Anhang vehement Elfmeter, nachdem Ciancio im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde,die Pfeife des Unparteiischen blieb aber stumm. In der 63. Minute wurde der Torschütze des Tages, Schydlo, durch Jochen Lang ersetzt. In der 65. Minute bewahrte Kölmel mit einer Glanzparade seine Mannschaft vor dem Ausgleich. Die Gastgeber drängten nun immer mehr und das Remis lag in der Luft, doch Kölmel behielt auch in der 80. Minute die Übersicht. In der 85. Minute pfiff der Schiedsrichter Strafstoß für die Platzherren, aber der an diesem Tag überragende Malscher Torhüter hielt auch den von Avci geschossenen Elfmeter und rettete somit den Sieg und die drei Punkte für seine Mannschaft.

Die Mannschaft bedankte sich nach dem Spiel für die Spende ihres Anhängers Eugen Knam.  

 

FV Malsch: Christian Kölmel, Bernd Guhl, Fabian Schydlo (Jochen Lang) Christopher Stolz (Antonio Ciancio), Dennis Fröhlich Rene Hoffmeister (Gianfranco Riili), Albert Haxhijaj, Daniel Abeska, (Gianfranco Riili), Senid Omerovic, Markus Hirth, Kevin Trinkle.

 

Tore: 0:1 Fabian Schydlo (10.)

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten