Hier klicken!


1 Mannschaft

Beste Saisonleistung des FV Malsch

Details

2:1-Sieg gegen Busenbach / Trinkle und Omerovic trafen

Frohe Ostern beim FV Malsch. Vier Tage nach dem ersten Heimsieg im Jahr 2011 gegen Spfr. Forchheim II, besiegten die Szilard-Schützlinge nach einer überzeugenden Leistung auch den Tabellenführer und Aufstiegsfavoriten FC Busenbach hochverdient mit 2:1.

Dabei waren die Gäste aus dem Albtal mit dem Ergebnis noch gut bedient, denn der FV Malsch hätte mindestens zwei bis drei Tore mehr erzielen können, wenn nicht gar müssen.

 

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse und besten Bedingungen entwickelte sich von Anfang an eine interessante Partie, in welcher der hochgehandelte Spitzenreiter nicht ganz die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllen konnte. Nach anfänglichem Abtasten erspielte sich der FV Malsch zwar eine optische Überlegenheit, Torszenen blieben aber Mangelware. Die erste wirklich klare Tormöglichkeit für die Gelb-Schwarzen dann in der 30. Minute, als Senid Omerovic nach einer tollen Flanke von Kevin Trinkle frei zum Kopfball kam, Gästetorhüter Vogel bewahrte aber mit einer Glanzparade seine Farben vor dem Malscher Führungstreffer. Der lag auch in de 34. Minute in der Luft als Rene Hoffmeister aus 12 Metern Entfernung frei zum Schuss kam, der Ball ging aber um Haaresbreite am Gästetor vorbei. Dann passierte auf beiden Seiten vor dem Pausenpfiff des insgesamt gut leitenden Schiedsrichters nicht mehr viel.

 

Nach dem Seitenwechsel kam Busenbach etwas engagierter aus den Kabinen und kam in der 49. Minute zu seiner ersten Torchance, die auch gleich zum Führungstreffer der Gäste führte. Nachdem Kölmel im Malscher Tor einen Schuss noch parieren konnte, kam der Ball von links auf Fabio Lohmeyer, der mit einer sehenswerten Direktabnahme unhaltbar das 1:0 für Busenbach erzielte. Malsch gab aber an diesem Tag im Gegensatz zu vorangegangenen Spielen nicht auf und machte weiterhin Druck. In der 65. Minute versemmelte Torjäger Omerovic die bis dahin beste Gelegenheit der Platzherren, als er nach einem schönen Zuspiel von Trinkle völlig frei den Ball aber über das Tor drosch.

 

In der 79. Minute wurden die Malscher Bemühungen dann doch belohnt. Omerovic setzte sich im Strafraum energisch durch, traf aber mit seinem Flachschuss nur den Pfosten, den Abpraller verwandelte jedoch Trinkle zum viel umjubelten Ausgleichstreffer. Drei Minuten später kam es aber noch besser für die Gelb-Schwarzen. Albert Haxhijaj spielte von rechts einen tollen Pass auf Omerovic und dieses Mal behielt der Malscher Torjäger die Nerven und erzielte mit seinem 19. Saisontor die mittlerweile hochverdiente 2:1-Führung. Busenbach warf in den letzten Minuten alles nach vorne, scheiterte aber immer wieder an der an diesem Tag hervorragenden Malscher Abwehr, der ein Gesamtlob gebührt, im Gegenteil Omerovic hatte in der vorletzten Minute eine weitere Möglichkeit, letztendlich blieb es aber beim verdienten 2:1-Sieg für den FV Malsch.

 

Nun kommt am Samstag, dem 30. April um 18.00 Uhr der Tabellennachbar ATSV Mutschelbach zum vierten Heimspiel hintereinander an den Federbach. Beide Mannschaften konnten sich zuletzt durch Siege gegen den Tabellenführer FC Busenbach auszeichnen.

 

FV Malsch: Kölmel, Haxhijaj (Martian), Fröhlich, Ciancio, Hoffmeister, Lang, Kastner, Guhl, Omerovic, Trinkle (Kern), Stolz (Hirth).

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten