Hier klicken!


1 Mannschaft

Vierter Sieg infolge vom FV Malsch

Details

2:0-Sieg in Auerbach sichert Tabellenführung

Der FV Malsch blieb auch im vierten Spiel hintereinander siegreich und bleibt damit alleiniger Tabellenführer in der Kreisklasse A, Staffel 2. Obwohl die Gelb-Schwarzen nicht ganz so stark wie in den letzten Spielen auftrumpften, sprang letztendlich ein ungefährdeter und verdienter Sieg für die Schützlinge von Trainer Jürgen Szilard heraus.

Grundbasis für den erneuten Erfolg war eine sehr solide Leistung des gesamten Abwehrverbunds, der den Auerbachern während des gesamten Spiels so gut wie keine echte Tormöglichkeit zuließ. Was dennoch auf das Malscher Tor kam, war eine Beute des wiederum sehr sicheren Christian Kölmel im Malscher Gehäuse. Das Malscher Offensivspiel litt an diesem am Ende regnerischen Sonntag an etlichen Fehlpässen und es wurden auch einige klare Tormöglichkeiten relativ leichtfertig vergeben. Zusätzlich litt das Spiel unter einer nicht gerade überzeugenden Schiedsrichterleistung, mit der aber beide Mannschaften nicht ganz einverstanden waren.

 

Schon nach drei Minuten hatte der FV Malsch die erste ganz dicke Tormöglichkeit. Nico Kastner schickte mit einem tollen Pass Gianfranco Riili auf die Reise, dieser scheiterte mit seinem Heber am Auerbacher Torhüter Andre Herb. In der 15. Minute war Herb erneut auf dem Posten, als er einen strammen Schuss von Jannik Schwander abwehren konnte. In der 17. Minute hatte Auerbach erstmals eine Möglichkeit, der Schuss ging aber weit an Kölmels Gehäuse vorbei. In der 25. Minute setzte sich Fernando Scarico schön auf der linken Seite durch und flankte auf Riili, dessen Schuss wurde aber von einem Auerbacher Abwehrspieler noch abgeblockt. In der 37. Minute fiel aber dann doch das erlösende 1:0 für den FV Malsch, als sich Riili auf der rechten Seite durchsetzte und Tino Hodzic seine Flanke zum Führungstor für seine Farben über die Torlinie drückte. Dies war gleichzeitig auch der Halbzeitstand.

 

Nach dem Wechsel drückte Malsch munter weiter und hatte in der 52. Minute eine Riesenmöglichkeit, als Dennis Fröhlich allein vor dem Tor eine Flanke von Markus Hasselböck nicht verwerten konnte. In der 59. Minute zielte Schwander knapp am Auerbacher Tor vorbei. Danach ergriffen die Platzherren mehr und mehr die Initiative, zu echten Möglichkeiten kamen sie aber nicht, sie scheiterten immer wieder an der von Giuseppe Perchio hervorragend organisierten Malscher Abwehr. Der schönste FV-Angriff brachte dann aber auch das 2:0 für den FV. Der stark spielende Riili eroberte im Mittelfeld den Ball, passte zu Kastner, der legte für Hodzic maßgerecht auf, und der ließ mit seinem bereits fünften Saisontreffer dem guten Auerbacher Schlussmann keine Chance. Anschließend wurde der Gelb/Rot gefährdete Hodzic durch Baris Günes ersetzt. Dieser hatte in der 86. Minute die große Chance auf 3:0 zu erhöhen, er scheiterte aber zweimal am glänzend reagierenden Herb. Dann war Schluss und der FV Malsch durfte sich unter den Augen zahlreicher mitgereister Fans über einen wichtigen Auswärtssieg freuen.

 

Nun kommt es am Sonntag, dem 11. September um 15 Uhr zum Spitzenspiel gegen den ATSV Mutschelbach. Mutschelbach muss punkten, um den Anschluss nicht zu verlieren, der FV Malsch will seine glänzende Ausgangsposition halten. Für Spannung ist also reichlich gesorgt.

 

FV Malsch: Kölmel, Ciancio, Guhl, Perchio, Scarico, Fröhlich, Kastner, Schwander (Kern), Riili (Stolz), Hasseböck, Hodzic (Günes)

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten