Hier klicken!


1 Mannschaft

Harakiri Fußball wird zum Glück nicht bestraft

Details

Malsch mit glücklichem Punktgewinn – In der Offensive zu hastig

FC Busenbach – FV Malsch 2:2 (0:1)

 

Nur um Haaresbreite entging der FV Malsch am vergangenen Sonntag einer Niederlage. Hatte es in Durchgang eins noch nach einem Sieg für gelb-schwarz ausgesehen, so musste man am Ende über einen Punkt glücklich sein.

 

Trainer Szilard musste auf den erkrankten Fernando Scarico verzichten. Im Tor stand erneut Daniel Rauch, der Christian Kölmel vertrat. Dass eben dieser Scarico so wichtig für das malscher Spiel ist wurde durch sein Fehlen besonders deutlich.

 

Malsch begann wie gewohnt offensiv und hatte bereits nach wenigen Minuten die erste Torchance, als Kern einen Schwander-Freistoß verlängerte und Torhüter Altinger erst im Nachfassen einen Treffer verhinderte. Busenbach kam seinerseits nur wenige Minuten zu seiner ersten Chance, doch konnte man den Ball nicht im Tor unterbringen. Malsch machte weiter Druck, erspielte sich ein optisches Übergewicht, doch erzielte keinen Treffer. Erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit dann doch die Führung für Malsch. Jannik Schwander spielte Markus Hasselböck herrlich frei und dieser ließ sich die Chance nicht nehmen.

 

Malsch schien gedanklich noch in der Kabine zu sein, als der Wiederanpfiff erfolgte. Nur kurze Zeit später der Ausgleich für Busenbach, als Keller den Fuß nach einem Querpass nur noch hin heben musste. Malsch ließ sich zunächst nicht beirren und erzielte durch Schwander postwendend die Führung. Danach wirkte die Szilard-Truppe jedoch zu unkonzentriert und spielte teilweise extrem risikoreichen Fußball. Der Ausgleich zum 2:2 war die Folge, als nach einem Freistoß Sallinger den Ball optimal traf und im Torwinkel unterbrachte. Der FV hingegen spielte weiter unkonzentriert, zu hektisch und unklug. Viel zu oft wurden die Gastgeber durch Fehlpässe zum Kontern eingeladen und hätten, besonders in der Schlussphase das Siegtor erzielen müssen, doch zum Glück für den FV Malsch, hatten die gegnerischen Stürmer kein Zielwasser getrunken.

 

Am kommenden Sonntag ist der FV Malsch spielfrei, bevor man dann am 30.10. in Jöhlingen gastiert.

 

FV Malsch: Daniel Rauch, Andreas Kern (Baris Günes), Dennis Fröhlich (Rene Hoffmeister), Giuseppe Perchio, Markus Hasselböck, Nico Kastner, Bernd Guhl, Giani Riili (Daniel Abeska), Tino Hodzic, Christopher Stolz, Jannik Schwander. Ersatz: Christian Knoch

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten