Hier klicken!


1 Mannschaft

War es das in Sachen Meisterschaft ?

Details

FV Malsch unterliegt Tabellenführer Reichenbach mit 2:3/Verschlafene erste Halbzeit

Am vergangenen ersten Adventssonntag wurde dem FV Malsch von der jungen Reichenbacher Mannschaft vor allem in der ersten Halbzeit eiskalt klar gemacht, dass es mit der Meisterschaft und dem direkten Aufstieg wohl nichts wird.

Zu deutlich waren die Gäste in der ersten halben Stunde überlegen und führten zu diesem Zeitpunkt hochverdient mit 0:3. Malsch gelang noch vor der Pause der Anschlusstreffer durch einen sehenswerten Flugkopfball von Markus Hasselböck. Nach dem Wechsel dann ein ganz anderes Bild, der FV Malsch drängte den Gegner mit Windunterstützung in dessen eigene Hälfte. Mehr als das Tor zum 2:3 durch einen von Tino Hodzic verwandelten Foulelfmeter sprang trotz guter Möglichkeiten aber nicht mehr heraus.

 

Bei kaltem und windigem Herbstwetter nahmen die Reichenbacher von Beginn an das Heft in die Hand und ließen Ball und Gegner laufen. Trotzdem hatte der FV Malsch die erste Möglichkeit, nachdem Gianfranco Riili Tino Hodzic freispielte, der aber den Ball nicht traf. Der Malscher Defensivverbund hatte mit dem schnellen und direkten Spiel der Gäste seine Schwierigkeiten und auch das Zweikampfverhalten ließ einiges zu wünschen übrig. Logische Folge war der Führungstreffer in der 16. Minute für die Gäste durch Hartmann. Kurze Zeit später verletzte sich Fernando Scarico und musste durch Rene Hoffmeister ersetzt werden. Die Gäste blieben weiter am Drücker und in der 26. Minute erzielte Riedel das 0:2 und fünf Minuten später kam es noch schlimmer für die Gelb-Schwarzen als Fang auf 0:3 erhöhte. Malsch durfte sich noch bei Christian Kölmel bedanken, der einen höheren Rückstand verhinderte. In der 38. Minute setzte sich Hoffmeister auf der linken Seite durch, seine Flanke verwandelte Hasselböck zum 1:3. Kurz darauf verletzte sich auch der eingewechselte Hoffmeister und musste durch Nils Schmitt ersetzt werden. Danach war Halbzeit.

 

Nach der Pause ging der FV Malsch viel energischer in die Zweikämpfe und nahm das Heft immer mehr in die Hand. Jannik Schwander scheiterte in der 50. Minute mit einem tollen Schuss am Gästetorhüter. Zwei Minuten später wurde Hasselböck im Strafraum von den Beinen geholt und der Schiri entschied sofort auf Strafstoß, den Hodzic sicher zum 2:3 verwandelte. Malsch drängte nun vehement nach vorne, richtig klare Möglichkeiten ergaben sich aus der Überlegenheit aber nicht. Aber auch die Gäste hatten noch gute Konterchancen, die aber nicht verwertet wurden. In der letzten Minute dann die größte Gelegenheit für den FV Malsch zum Ausgleich. Zuerst scheiterte Hodzic am Gästetorwart, den Nachschuss setzte Bernd Guhl freistehend über das Tor. Danach pfiff der hervorragende Schiedsrichter ab und die Gäste bejubelten die drei Punkte.

 

Nun geht es am kommenden Sonntag zum FC Südstern Karlsruhe, wo dem FV erneut ein heißer Tanz droht. Spielbeginn schon um 14.15 Uhr.

 

FV Malsch: Kölmel, Ciancio, Fröhlich, Scarico (Hoffmeister, Schmitt), Hasselböck, Kastner (Zwirner), Guhl, Riili, Hodzic, Stolz Schwander. Ersatztorwart Knoch.

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten