Hier klicken!


1 Mannschaft

Starke Leistung in Ittersbach

Details

6:1-Auswärtssieg bei der Ittersbacher Landesligareserve

Mit einem aufgrund einer sehr starken zweiten Halbzeit konnte der FV Malsch am vergangenen Sonntag mit einem 6:1-Auswärtssieg bei der Reserve des Landesligisten VfR Ittersbach, die sich mit einigen Spielern aus dem Landesligakader verstärkt hatte, an den Federbach zurückkehren und konnte damit seine Chance auf den Aufstieg wahren.

Nicht unerfreulich für die Gelb-Schwarzen an diesem Tag war das 1:1-Unentschieden des Ortsnachbarn SV Völkersbach, gleichzeitig kommender Gegner der Szilard-Schützlinge, gegen den TSV Reichenbach II.

 

Bei wunderschönem Wetter, aber kalten Temperaturen hätte der FV Malsch, der ohne seinen Mittelfeldakteur Jannik Schwander, der im letzten Spiel gegen Kleinsteinbach einen Kreuzbandriss erlitt, antreten musste, schon in der ersten Minute einen Foulelfmeter bekommen können, doch der ansonsten sehr gute Schiedsrichter Philipp Porep drückte beide Augen zu, als der an diesem Tag hervorragende Dirk Rohde vom gegnerischen Torhüter zu Fall gebracht wurde. Die Führung für den FV Malsch dann in der 13. Minute. Einen Freistoß aus ca. 20 Metern zirkelte Giuseppe Perchio an der gegnerischen Mauer vorbei zur Malscher Führung in die Maschen. Malsch blieb weiter dran, versäumte es aber trotz guter Möglichkeiten, das Ergebnis weiter auszubauen. Die Strafe erfolgte dafür in der 29. Minute, als der eigentliche Ittersbacher Landesligaakteur Le Falher einen Malscher Abwehrfehler gnadenlos zum 1:1 ausnützte, Malsch blieb bis zum Pausenpfiff optisch überlegen und in der 44. Minute wurde Markus Hasselböck im Strafraum gelegt und diesmal deutete der Schiedsrichter auf den Punkt. Torjäger Tino Hodzic scheiterte mit seinem Elfmeter aber am gegnerischen Torhüter. Kurz danach war Halbzeit.

 

Nach dem Wechsel nahm der FV Malsch das Heft sofort in die Hand und schon in der 48. Minute wurden die Bemühungen belohnt, als Dirk Rohde mit einem tollen Schuss aus 25 Metern genau in den Winkel zur 2:1-Führung für die Gelb-Schwarzen traf. Sechs Minuten später traf erneut Dirk Rohde nach einer schönen Kombination zum 3:1 für seine Farben. Der FV Malsch wurde dann immer stärker und auch die Abwehr ließ nichts mehr anbrennen. In der 64. Minute schlug Rohde einen tollen Pass genau in den Lauf von Dennis Fröhlich und dieser ließ sich nicht zweimal bitten und erzielte seinen ersten Saisontreffer zum 4:1, was gleichzeitig auch die Vorentscheidung bedeutete. Die Platzherren resignierten dann immer mehr, zumal die Spieler, welche dem Landesligakader angehörten, dann ausgewechselt wurde. Aber auch der FV Malsch wechselte dreimal, denn für Hodzic kam Daniel Abeska, für Rohde kam Deniz Cinoglu und für Perchio wurde Bernd Guhl eingewechselt.  

 

Der FV Malsch spielte aber munter weiter nach vorne und kam zu weiteren guten Möglichkeiten. In der 78. Minute scheiterte der an diesem Tag etwas glücklos spielende Hasselböck aussichtsreich am gegnerischen Torhüter, den Nachschuss setzte aber Abeska reaktionsschnell zum 5:1 in die Maschen. Der Torhunger der Szilard-Schützlinge war immer noch nicht gestillt und in der 84. Minute verwertete Gianfranco Riili ein schönes Zuspiel von Deniz Cinoglu volley zum 6:1. Dies war gleichzeitig der Endstand und der FV Malsch konnte sich über einen auch in dieser Höhe verdienten Auswärtssieg freuen. 

 

Nun geht es am 15. April auf eigenem Geläuf gegen den Lokalrivalen SV Völkersbach, der an diesem Wochenende nach einer packenden Partie ein hoch verdientes 1:1-Unentschieden gegen den Tabellenführer  TSV Reichenbach II erreichte. 

 

FV Malsch: Christian Kölmel, Antonio Ciancio, Christopher Stolz, Dennis Fröhlich, Giuseppe Perchio (Bernd Guhl), Fernando Scarico, Nico Kastner, Markus Hasselböck, Gianfranco Riili, Dirk Rohde (Deniz Cinoglu), Tino Hodzic (Daniel Abeska). 

 

Tore: 0:1  Perchio, 1:1  Le Falher, 1:2 Rohde, 1:3 Rohde, 1:4 Fröhlich, 1:5 Abeska, 1:6 Riili.

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten