Hier klicken!


1 Mannschaft

Malsch wahrt seine Chance

Details

Verdienter Sieg im Lokalderby / Rohde trifft doppelt

Dank einer großen kämpferischen Leistung behielt der FV Malsch mit 2:1 hochverdient die Oberhand über einen keineswegs enttäuschenden SV Völkersbach. Dieses Spitzenspiel hielt alles was man von einem A-Klassen-Spiel erwarten konnte. Vor allem in der zweiten Hälfte schenkten sich beide Mannschaften nichts, aber bei allem Kampf und Einsatz wurden nie die Grenzen des Erlaubten überschritten.

Dies lag aber auch an der insgesamt sehr guten Leistung von Schiedsrichter Philipp Mößner, obwohl beide Mannschaften vehement einen Elfmeter für ihre Farben forderten, die man auch hätte pfeifen können. Trainer Jürgen Szilard war aber am Ende hochzufrieden und lobte vor allem die kämpferische Leistung seiner Mannschaft, die im Kampf um den Relegationsplatz sich einen kleinen Vorsprung gegenüber der Elf aus dem Malscher Ortsteil geschaffen hat. Matchwinner auf Malscher Seite war Dirk Rohde, der den 0:1-Rückstand in einen 2:1-Sieg drehte.



Bei optimalen Platzverhältnissen, aber nasskaltem Wetter, kamen beide Mannschaften nur schwer in die Gänge. Die erste erwähnenswerte Situation passierte in der 13. Minute, als Ch. Kleine fast ein Eigentor unterlief. In der 20. Minute hatten die FV-Anhänger schon den Torschrei auf den Lippen, doch Völkersbachs Torhüter Andreas Benz ließ sich durch einen tollen Schuss von Dirk Rohde nicht bezwingen. Völkersbach hatte seine erste große Möglichkeit in der 41. Minute, aber der Schuss eines Gästestürmers ging aus aussichtsreicher Situation am Malscher Tor vorbei. Vier Minuten später hatte dann Tino Hodzic die größte Möglichkeit für die Gelb-Schwarzen, doch er zielte um Zentimeter am Völkersbacher Tor vorbei. Kurz danach war die erste Hälfte vorüber.



Wenige Minuten nach dem Seitenwechsel forderten die Malscher Zuschauer einen Elfmeter, als Rohde gleich zweimal hintereinander im Strafraum gefoult wurde. Kurz darauf dann das 0:1, als Robin Wipfler mit einem tollen Schuss Christian Kölmel im Malscher Gehäuse überwand. Fast im Gegenzug hatte Nico Kastner die Riesenchance zum Ausgleich, sein Kopfball ging aber nach der einzigen Unsicherheit des Völkersbacher Torhüters am Tor vorbei. Kurz darauf tankte sich Tino Hodzic unwiderstehlich auf der rechten Seite durch und sein präzises Zuspiel verwandelte Rohde zum 1:1. In der 70. Minute wurde Hodzic 20 Meter vor dem generischen Tor gefoult. Giuseppe Perchios Freistoß konnte Benz nur abwehren und Rohde nutzte den Abpraller zum vielumjubelten Führungstreffer für den FV Malsch. Hodzic verletzte sich bei dieser Aktion und musste kurz darauf ausgewechselt werden. Nun drängte Völkersbach mehr und mehr auf den Ausgleich, wurde aber in der 85. Minute durch eine Gelb-Rote Karte geschwächt. Kurz vor dem Ende forderte der Völkersbacher Anhang einen Elfmeter, aber auch diesmal blieb die Pfeife des Schiris stumm. Dann war Schluss und am Ende jubelten die Malscher Spieler und Anhänger über einen hochverdienten Sieg.


Am kommenden Sonntag muss der FV Malsch bei der Reserve von den Sportfreunden aus Forchheim antreten. Spielbeginn ist um 15 Uhr.


FV Malsch: Christian Kölmel, Antonio Ciancio, Christopher Stolz, Daniel Abeska (Nils Schmitt),  Giuseppe Perchio, Fernando Scarico, Nico Kastner, Markus Hasselböck (Bernd Guhl, Gianfranco Riili, Dirk Rohde, Tino Hodzic (Deniz Cinoglu).  
                                                    
 

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten