Hier klicken!


1 Mannschaft

FV Malsch begeisterte in Linkenheim

Details

7:3-Erfolg im Wochentagsspiel

Nach einem grandiosen 3:7-Auswärtssieg im Mittwochsspiel beim FV Linkenheim ist der FV Malsch zumindest vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz der Kreisliga Karlsruhe gerutscht und wenn die Gelb-Schwarzen so weitermachen, dann können sie sich für längere Zeit da oben festsetzen. Nach der sehr guten Leistung im Lokalderby gegen den FV Ettlingenweier konnte sich der FV Malsch nochmals steigern und siegte auch in dieser Höhe völlig verdient. 

 

Bei abgekühlten Temperaturen nahm der FV Malsch von Beginn an das Heft in die Hand, doch anfangs unterliefen der Mannschaft doch etliche Fehlpässe, aber dies erging den Platzherren nicht anders. Den Torreigen eröffnete in der 21. Minute Eren Solmaz, der eine herrliche Flanke von Dennis Fröhlich zum Führungstreffer einköpfte. Schon vier Minuten später fiel der Ausgleich für die Platzherren, als die Malscher Hintermannschaft nach einem Eckball nicht glücklich aussah. Der erneute Führungstreffer ging wiederum auf das Konto von Solmaz, der ein schönes Zuspiel von Dirk Rohde zum 2:1 verwandelte. Kurz vor der Pause fiel dann die Vorentscheidung, als Rohde sich nach einem tollen Doppelpass mit Daniele de Punzio durchsetzte und zum 3:1 verwandelte. Kurz danach pfiff der sehr gut leitende Schiri Bremer zur Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel bewahrte Christian Kölmel mit einer tollen Parade seine Farben vor dem Anschlusstreffer. Dann war wieder der FV Malsch an der Reihe, als Daniele de Punzio ein schönes Zuspiel von Rohde zum 1:4 verwandelte. In der 61. Minute war dann der eingewechselte „Pepe“ Perchio nach einer Ecke zur Stelle und der FV Malsch führte 5:1. Acht Minuten später war dann wieder Linkenheim an der Reihe und verkürzte zum 2:5. Man muss es den Platzherren hoch anrechnen, dass sie nie aufsteckten und ein äußerst fairer Verlierer waren. Der Torreigen ging in der 80. Minute weiter, da spielten Tino Hodzic und Dirk Rohde einen exzellenten Doppelpass und Rohde erzielte das sechste Tor für den FV Malsch. Drei Minuten später unterlief Dennis Fröhlich ein Eigentor und es hieß nur noch 3:6. Kurz vor Ende der unterhaltsamen Partie gelang Rohde nach Vorarbeit von Hodzic sein dritter Treffer an diesem Tag zum 7:3-End stand für den FV Malsch. Dann war Schluss und die Mannschaft von Trainer Jürgen Szilard konnte sich über einen tollen Auswärtssieg freuen.

 

FV Malsch: Christian Kölmel, Antonio Ciancio, Nico Kastner (Giuseppe Perchio), Christopher Stolz (Rene Hoffmeister), Dennis Fröhlich, Fernando Scarico, Sven Weber, Eren Solmaz, Dirk Rohde, Daniele de Punzio (Tino Hodzic). Nicht eingesetzt: Gianni Riili, Daniel Rauch.                                                           

                                                                                                  

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten