Hier klicken!


1 Mannschaft

FV Malsch begeistert seine Anhänger

Details

8:2-Sieg gegen den SC Wettersbach sorgte für beste Oktoberfeststimmung

Der FV Malsch schwimmt weiter auf einer Erfolgswelle. Am Oktoberfestsamstag bekam dies der SC Wettersbach zu spüren, denn die Mannschaft aus dem Karlsruher Höhenstadtteil wurden von von den Gelb-Schwarzen mit einer sage und schreibe 2:8-Niederlage nach Hause geschickt. Dabei sah es lange nicht nach einem so deutlichen Ergebnis aus, denn der Führungstreffer durch Rohde fiel erst in der 36. Minute, dann aber ging es Schlag auf Schlag und die Tore fielen wie reife Früchte.

 

Bei guten Wetterbedingungen und einer ahnsehnlichen Zuschauerkulisse, kamen beide Mannschaften anfangs nur schwer in die Partie. Wettersbach suchte sein Heil in der Defensive und machte dem FV Malsch in den ersten 30 Minuten das Leben recht schwer und es gab in dieser Zeit so gut wie keine Tormöglichkeit zu vermelden. Nach einer halben Stunde tauten die Gelb-Schwarzen aber auf und hatten durch Fernando Scarico und Dirk Rohde erste Gelegenheiten. In der 36. Minute war es dann soweit, Tino Hodzic spielte Rohde gekonnt frei und der Malscher Torjäger verwandelte eiskalt zum 1:0 für seine Farben. Zwei Minuten später setzte sich Nico Kastner auf der rechten Seite durch und seine präzise Flanke fand in Hodzic einen dankbaren Abnehmer und es hieß 2:0. Nun kam der FV Malsch so richtig in Fahrt, denn schon eine Minute später setzte sich Rohde auf unnachahmlicher Weise im Strafraum durch und seinen Rückpass verwandelte Daniele de Punzio mit einem trockenen Schuss ins lange Eck zum 3:0. Dies war aber in der ersten Hälfte noch nicht alles denn kurz vor der Pause erzielte Hodzic wiederum nach Vorarbeit von Rohde gar das 4:0, was gleichzeitig den Pausenstand bedeutete.

 

 

Nach dem Seitenwechsel ging das muntere Scheibenschießen sofort weiter, denn Norman Kienzle verwandelte in der 47. Minute einen Freistoß von der rechten Seite zum 5:0. In der 55. Minute gab es dann einen Handelfmeter für Wettersbach, den Lumpp zum 1:5 in die Maschen setzte. Danach kam die beste Phase der Gäste und Christian Kölmel im Malscher Gehäuse verhinderte mit einer Glanzparade den Wettersbacher Anschlusstreffer. Dieser fiel dann aber in der 69. Minute durch Freiburger und es hieß nur noch 5:2. Danach war aber wieder der FV Malsch an der Reihe und in der 77. Minute hieß es 6:2 durch Hodzic und in der 85. Minute erzielte dieser seinen vierten Treffer an diesem Tag zum 7:2. Vorausgegangen war wiederum eine sehenswerte Kombination. In der 88. Minute gab es dann einen Foulelfmeter für den FV Malsch, den Kienzle sicher zum 8:2-Endstand verwandelte. Dann war Schluss und die Mannschaft sorgte mit diesem Sieg für eine tolle Oktoberfeststimmung an diesem Abend.

 

Am kommenden Sonntag muss der FV Malsch beim Spfr. Forchheim antreten, mit einer ähnlichen Leistung wie gegen Wettersbach ist man auch dort nicht chancenlos. Spielbeginn in Forchheim ist um 15.00 Uhr.

  

FV Malsch: Kölmel, Fröhlich, Scarico (Hofmeister), Perchio, Weber, Kastner (Abeska), Kienzle, Rohde, Hodzic, Stolz, de Punzio (Riili).

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten