Hier klicken!


1 Mannschaft

Zwei Punkte in Graben verschenkt

Details

Am vergangenen Mittwoch musste der FV Malsch die weite Reise nach Graben antreten, denn dort stand das zweite Saisonspiel an. Graben, nach der Pause in der letzten Runde, spielt bekanntlich dieses Jahr in der Kreisliga, startete mit einer 0:5-Klatsche in Weingarten in die Saison und man hatte bei der Mannschaft des FV Malsch von Beginn an den Eindruck, das Spiel wird von ihr auf die leichte Schulter genommen. Dies rächte sich sehr schnell, denn schon nach vier Minuten war die Malscher Abwehr überhaupt nicht im Bilde und Heilig von den Gastgebern hatte keine Mühe die 1:0-Führung zu erzielen.

Danach nahm der FV Malsch das Heft immer mehr in die Hand und erspielte sich zahlreiche gute Möglichkeiten, die aber vergeben wurden. In der 19. Minute fiel aber dann doch der Ausgleich zum 1:1. Diesen erzielte   nach Vorarbeit von Sören Heiser Spielertrainer Dirk Rohde auf sehenswerte Weise. Malsch wurde nun immer überlegener und hatte beste Gelegenheiten durch Schwander, Blatter und Riili. In der 38. Minute fiel dann endlich der Führungstreffer für den FV Malsch durch Niclas Balzer, der einen Freistoß aus 25 Metern fulminant in den Winkel jagte. Alles ging nun von einem sicheren Sieg des FV Malsch aus, doch es kam anders. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff leistete sich fast die gesamte Abwehr durch Überheblichkeit einen totalen Black out und Graben nahm das Geschenk dankbar an und erzielte durch Winstel den Ausgleich zum 2:2.

Nach dem Seitenwechsel nahm der FV Malsch das Heft wieder in die Hand und hatte weitere klare Tormöglichkeiten durch Gianni Riili, der am Torwart scheiterte, Jorginho Mudubai uns Moritz Blatter zielten jeweils knapp am Tor vorbei. So kam in der 59. Minute was kommen musste und die Platzherren erzielten mit ihrem ersten Angriff in der zweiten Hälfte den Führungstreffer zum 3:2 und erneut sah die Malscher Abwehr, in der Perchio und Kienzle schmerzlich vermisst wurden, schlecht aus. Nun kam Malsch kaum noch ins Spiel und es sah alles nach einer Niederlage aus. Dass es am Ende doch noch zu einem Unentschieden reichte, lag an dem Grabener Heilig, der bei einem Abwehrversuch in der 81. Minute das Leder ins eigene Gehäuse drosch. Kurz darauf sah ein Grabener die Gelb-Rote Karte und Malsch hatte noch durch Ronnie Kastner die Riesenchance zum Führungstreffer. Letztendlich blieb es aber beim Unentschieden, mit dem man, wie es zu Stande kam, auf Malscher Seite sehr zufrieden sein musste.

FV Malsch: Saitovic, Huditz, Blatter (R. Kastner), Schwander, N. Kastner, Guhl, Riili, Rohde, Heiser (Drumond), Mudubai, Balzer (Brecht). 

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten