Hier klicken!


1 Mannschaft

Last-Minute- Sieg gegen FC Neureut

Details

Einen etwas glücklichen 2:1-Sieg errang der FV Malsch am letzten Augusttag gegen den FC Neureut. In einem Spiel zweier in etwa gleichwertigen Mannschaften gelang Gianfranco Riili in der 93. Minute der aber insgesamt nicht unverdiente Siegtreffer und sorgte dafür, dass der FV Malsch nach drei Spielen sieben Punkte auf der Habenseite verbuchen kann, was angesichts des jungen Durchschnittsalters der Mannschaft doch sehr beachtlich ist.

Nachdem das Spiel infolge der starken Regenfälle der vergangenen Tage auf den TV-Platz verlegt werden musste, das Match der zweiten Mannschaft wurde sogar abgesagt, tat sich bis zur 10. Minute auf beiden Seiten nicht sehr viel, dann lief Malschs Neuzugang Jorginho Mudubai allein auf Neureuts Torhüter Mall zu und wurde von diesem regelwidrig zu Fall gebracht, der Schiedsrichter entschied auch sofort auf Elfmeter. Norman Kienzle stand schon zur Ausführung bereit, doch dann mischte sich der Linienrichter ein, der danach während des gesamten Spiels  eine schwache Figur ablieferte, und der Schiedsrichter nahm die Entscheidung zurück. Klar, dass die Malscher Zuschauer protestierten. Diese Aktion lähmte das Spiel auf beiden Seiten, sodass vor der Pause nichts nennenswertes passierte.

In der 57. Minute hatte der Linienrichter seinen zweiten großen Auftritt, diesmal aber war Malsch im Glück, denn bei einem Neureuter Treffer hob er wohl zu Unrecht die Fahne. Zwei Minuten später ging Moritz Blatter auf der rechten Seite durch, seine Hereingabe verwandelte Sören Heiser zum 1:0 für den FV Malsch. Neureut verstärkte nun seine Bemühungen auf den Ausgleich, doch die Malscher Abwehr stand recht sicher bis zur 78. Minute, dann gelang Schwendich der Ausgleich zum 1:1.  Das Spiel wurde nun hektischer und der Schiedsrichter musste mehrere Gelbe Karten auf beiden Seiten zeigen. Als sich eigentlich schon alles mit dem Unentschieden abgefunden hatte, ging Gianni Riili auf der rechten Seite durch, sein als Flanke gedachter Ball wurde lang und länger und senkte sich über Neureuts Torhüter zum viel umjubelten 2:1 für den FV Malsch in die Maschen. Somit blieb der FV Malsch, trotz einiger Ausfälle zum dritten Mal hintereinander ungeschlagen und die Schützlinge von Spielertrainer Dirk Rohde können von einem gelungenen Saisonstart sprechen.

FV Malsch: Saitovic Dominik, Huditz Max, Blatter Moritz, Kienzle Norman, Kara Daniel (Heiser Sören, Bodirogic Alexander) Guhl Bern, Riili Ginfranco, Rohde Dirk, Kastner Ronnie, Mudubai Jorginho, Balzer Niclas (Joachim Christopher).

Am kommenden Sonntag muss der FV Malsch bei Fortuna Kirchfeld antreten. Spielbeginn zweite Mannschaft um 13 Uhr, erste Mannschaft um 15 Uhr.

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten