Hier klicken!


2 Mannschaft

FV Malsch II – DJK Karlsruhe Ost 2:0 (1:0)

Details

FV Malsch 2: Das war richtig gut!!!

Endlich der erste Saisonsieg / Yüksel und Maciej treffen

Tore: 1:0 Maciej (43.)

      2:0 Yüksel (53.)

FV Malsch: Daniel Rauch, Matthias Brunner, Matthias Maciej, Christopher Stolz (Patrick Seidel), Frank Eschbacher, Bilhan Yüksel, Ferkat Parhat, Timo Bogdanovic, Daniel Hebeler (14. Sascha Engelhardt), Kevin Trinkle (Uwe Kunz), Daniel Albuta

Aufatmen bei der zweiten Mannschaft des FV Malsch. Endlich konnte wieder gewonnen werden. Und dann auch noch ausgerechnet gegen den bisher ungeschlagen Gast von der DJK Karlsruhe Ost.

Von Anpfiff an merkte man der Malscher Mannschaft an, dass sie die beiden Niederlagen zu Saisonbeginn wett machen wollte. Sehr engagiert und mit viel Elan ging man zu Werke. Die Gäste aus Karlsruhe enttäuschten jedoch auf ganzer Linie. Vor dem Spiel hatte man von den bisher ungeschlagenen Karlsruhern sicherlich mehr erwartet. Malsch dominiert jedoch und hatte folgerichtig auch die ersten Chancen, doch brachten die Weitschüsse noch keinen Erfolg. Als nach einer halben Stunde Bilhan Yüksel nach einer Ecke frei zum Kopfball kam, hätte bereits das erste Tor fallen können, doch konnte der Torwart den Ball fangen. Im Gegenzug musste dann Rauch sein ganzes Können aufweisen, als Martin Kunze frei auf ihn zulaufen konnte. Doch der Malscher Routinier blieb der Sieger. Dann das 1:0. Kevin Trinkle hatte mit tollem Einsatz den Ball im Mittelfeld erkämpft und dann mit einem Traumpass Matthias Maciej frei gespielt. Dieser lies sich in seinem ersten Pflichtspiel nicht lange bitten und versenkte den Ball unhaltbar im Torwinkel. Ein tolles Tor. Gleich nach Wiederanpfiff kam es dann erneut zum Duell zwischen Daniel Rauch und Martin Kunze und wieder blieb der Malscher Torhüter der Sieger. So konnten mit einer verdienten Führung die Seiten gewechselt werden.

Kurz nach der Pause konnte dann Malsch sogar den Vorsprung ausbauen. Dieses Mal war es Bilhan Yüksel, der mit einem sehenswerten Distanzschuss das 2:0 erzielte. Ost war nun völlig konsterniert, hatte man sich doch sicherlich für die zweite Halbzeit mehr vorgenommen. Doch Malsch lies heute nichts mehr anbrennen. Entweder stand die Abwehr um Frank Eschbacher und Mathias Brunner sicher oder Rauch war zur Stelle um die Gefahren abzuwenden.

Am kommenden Sonntag treffen die gelb-schwarzen auf die DJK aus Durlach. Die Heller-Truppe ist noch nicht so aus ihren Startlöchern gekommen, wie man es erwartet hatte. So auch die unerwartete Heimniederlage gegen die zweite Mannschaft aus Linkenheim. Wer die Durlacher dennoch unterschätzt, wird eines Besseren belehrt werden.

Anpfiff ist um 13:00 Uhr im Federbachstadion.

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten