Hier klicken!


2 Mannschaft

7.Spieltag Kreisklasse B FV Malsch II – SC Wettersbach II 1:3

Details

Mit dem SC Wettersbach stand ein Gegner an welcher die letzten 3 Spiele gewinnen konnte. Entsprechend war das Ziel zunächst die Defensive zu stärken. Dies gelang ganze 6 Minuten dann lief die aufgerückte Abwehr in einen Konter der nur noch per Foul im 16er gebremst werden konnte. Elfmeter – 0:1.

Mit dieser frühen Führung übernahm der Gast auch das Spielgeschehen. Viele Fehlpässe – große Unsicherheit prägten das Malscher Spiel. In der Phase hätte die Gäste noch ein bis zwei Tore nachlegen können waren aber im Abschluss zu harmlos. So gelang mit dem ersten gelungenen Angriff der glückliche Ausgleich. Nach einer gekonnten Mittelfeldkombination steckte Niklas Bergmann hervorragend den Ball zu Torjäger Karollus durch der zum 1:1 in der 27. Minute einschob. Damit wurde das Spiel der Hausherren deutlich besser. Dennoch konnte Wettersbach in der 37.Minute erneut durch einen direkt verwandelten Freistoß in Führung gehen. Zu diesem Zeitpunkt mussten schon Laubenstein und Zwirner verletzungsbedingt getauscht werden. Somit blieben wenige Möglichkeiten um taktisch noch auf den Rückstand reagieren zu können.

6 Minuten nach Wiederanpfiff dann die Vorentscheidung. Erneut wurde ein Wettersbacher Angreifer regelwidrig im 16er zu Fall gebracht – Elfmeter – 1:3. Unverständlicherweise kam allerdings dann ein Bruch in das Wettersbacher Spiel. Malsch spielte fortan besser und kam auch zu Torchancen. Eine davon führte zur spielentscheidenden Szene. Niklas Bergmanns zweiter Lattentreffer schob Danijel Saravanja zum Anschlusstreffer ein – meinten alle nur nicht der Schiedsrichter. Dieser sah eine Abseitsentscheidung. Die folgenden Reklamationen wurden mit Gelb-Rot für Torjäger Karollus geahndet. Mit 10 Spielern und ohne Torjäger versuchten die Malscher zwar weiterhin den Anschlusstreffer zu erzielen aber trotz allem Bemühen fehlte am Ende die Qualität vor dem Tor um Wettersbach nochmals ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

 

Fazit:

3 Standartsituationen entschieden das Spiel. Große Leistungsschwankungen der jungen Spieler zeigten zunächst ein schwaches Spiel der Gastgeber. Die Leistungskurve im Spiel stieg zwar stetig an war aber am Ende nicht mehr ausreichend um gegen einen solchen Gegner zu punkten.

    

Mannschaftsaufstellung:

Torhüter:   Christian Becker

Abwehr:    Frithjof Marquard, Benjamin Schatz (K)

                  Matthias Hitscherich, Arber Bequiraj

Mittelfeld:  Christopher Joachim, David Laubenstein

                   Niki Bergmann, Goran Sabovljev, Christoph Zwirner

Angriff:      Lukas Karollus,

Reserve:    Danijel Saravanja (28. für David Laubenstein)

                  Lucas Schmidt (35. für Christoph Zwirner)

                 

Trainerteam: Matthias Durm

Michael Kara/Frank Meier

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten