Hier klicken!


2 Mannschaft

ATSV Mutschelbach II – FV Malsch II 0-3 ( 0-1)

Details

FV Malsch II gewinnt beim Tabellenzweiten

Martians erstes Saisontor mit Hammerfreistoss

Aufst.: Rauch, Martian, Engelhardt, Keppler, Bartuli ( 46.min Maier), Pfisterer ( 70.min Kastner), Seidel, Marotta, Haitz, Albuta

Am vergangenen Sonntag reiste der FVM II zum Tabellenzweiten nach Mutschelbach und konnte dort nach einer kämpferischen und geschlossener Mannschaftsleistung 3 wichtige Punkte entführen.

Der FVM II begann sehr konzentriert man wollte der offensiv starken Heimelf keine Gelegenheit geben, die Taktik war klar, defensiv gut stehen und mit schnellen Kontern nach vorne spielen, so entwickelte sich ein sehr ansehnliches Spiel, der ATSV war zwar spielerisch überlegen, allerdings ohne Durchschlagskraft, entweder entschärften die Abwehrspieler die Situation oder Keeper Rauch war zur Stelle, so auch in der 18. Min als Rauch einen aufgesetzten Distanzschuß gerade noch mit dem Fuß abwehren konnte. In der 21. Min hatten die Gelb- Schwarzen Glück als ein abgefälschter Schuß nur knapp am Tor vorbei ging. In der 26. Min packte Martian seinen rechten Hammer aus und hämmerte einen Freistoss aus 22 Metern vorbei an Mauer und Torwart in die Maschen des ATSV zur 0-1 Führung und erzielte somit seinen ersten Saisontreffer. Mit der Führung im Rücken entwickelte der FVM II ein klasse Konterspiel. In der 30. Min hatte Haitz Pech, daß sein Distanzschuß aus 20 Metern nur knapp über die Latte ging. In der 32.Min hätte Bartuli eigentlich die Führung ausbauen müssen, als er allein vor dem Heimkeeper auftauchte aber an diesem scheiterte. In der 37.Min knallte Seidel das Leder an die Latte und Parhat köpfte den abprallenden Ball aus 4 Metern übers Tor. Aufgrund der Vielzahl von guten Tormöglichkeiten für den FVM II war der Halbzeitstand von 0-1 sicherlich schmeichelhaft für den Tabellenzweiten.

In der Halbzeitpause schwor Coach Beichel seinen Mannen nochmals ein, Defensivarbeit war nun noch mehr gefragt und ein konzentrierter Torabschluß von Nöten. Die Mannschaft setzte die Vorgaben 1:1 um und knüpfte nahtlos an die erste Hälfte an. Die Abwehr um den stark aufspielenden Keppler stand sicher und ließ keine nennenswerte Möglichkeiten zu. In der Offensive waren es immer wieder Haitz und Marotta, die ihre Mitspieler gut in Szene setzten. In der 78. Min fiel dann das viel umjubelte 0-2, nach einem Seidel Einwurf setzte Parhat den Ballbesitzenden Libero des ATSV gut unter Druck, so daß dieser einen unkontrollierten Rückpass zu seinem Keeper machte, dieser den Ball aber nicht unter Kontrolle brachte und das Leder somit ins eigene Netz truttelte. In der 80. Min bediente Keppler mit einem herrlichen Gassenball Stürmer Albuta, welcher 3 Mann einfach stehen ließ und dann zum 0-3 netzte. Danach war Schluß und die Beichel Schützlinge konnten sich über 3 wichtige Punkte freuen. Der Sieg war sicher auch in der Höhe verdient, die Mannschaft hat die Vorgaben des Trainers klasse umgesetzt und 90 Minuten lang hat jeder für jeden gekämpft.

Klasse Mannschaftsleistung!

Trainer und Mannschaft möchten sich auch an dieser Stelle bei Allen recht herzlich bedanken, die in den vergangenen Wochen der Mannschaft ausgeholfen haben, da man Woche für Woche von vielen verletzungsbedingten Ausfällen geplagt ist. Es ist einfach toll wen man einige erfahrene Spieler hat, die immer in der Not bereit sind zu helfen. Danke.

Nun kann die Mannschaft mit guter Laune das eigene Oktoberfest am nächsten Wochenende besuchen bevor man am kommenden Sonntag um 13 Uhr zu Gast beim FV Linkenheim ist.

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten