Hier klicken!


2 Mannschaft

FV Malsch II - SZ Südwest 0-5 (0-2)

Details

FV Malsch II erlebt Debakel

Berger verschießt Elfmeter - Yüksel sieht Rot

  Nach einer unterirdischen und indiskutablen Leistung unterlag der FV Malsch II gegen den SZ Karlsruhe auch in dieser Höhe völlig verdient mit 0:5. Dabei konnte sich die wieder einmal auf vielen Positionen gegenüber dem Spiel in Linkenheim zwangsumgestellte Mannschaft bei ihrem Torhüter Daniel Rauch bedanken, dass das Ergebnis nicht zweistellig ausfiel. Negativer Höhepunkt war die berechtigte Rote Karte in der 78. Minute gegen Bilhan Yüksel, allerdings war dieser durch einen Kopfstoß eines Gegenspielers provoziert worden, was der an diesem Tag überforderte ältere Schiedsrichter, an dem aber die Malscher Niederlage in keinster Weise auszumachen war, übersah. 

  Die Gäste gingen von Beginn an sehr aggressiv in die Begegnung und wollten dieses Spiel von der ersten Minute für sich entscheiden. Malsch unterliefen in den ersten Minuten zahlreiche Fehlpässe, was sich über die gesamten 90 Minuten fortsetzen sollte. Einer dieser Fehlpässe im Mittelfeld brachte die Gäste im Strafraum in Ballbesitz, Daniel Rauch konnte den ersten Schuss noch abwehren, war aber gegen den Nachschuss von Pfannendörfer machtlos. In der 20. Minute hatte der FV Malsch die große Ausgleichschance, Seidel war im Strafraum gelegt worden, aber Berger scheiterte mit seinem Elfmeter an Torhüter Fricke. Danach hatten die Gäste Möglichkeiten fast im Minutentakt, aber in der 35. Minute fiel dann doch das 0:2 durch Pohlmann. Bei diesem Spielstand wurden die Seiten gewechselt.

  Nach der Pause bäumte sich der FV Malsch kurzzeitig auf und kam auch zu einigen guten Möglichkeiten, die aber nichts einbrachten. Dies war aber nur ein kurzes Strohfeuer, denn die viel einsatzbereiteren Gäste nahmen das Heft wieder in die Hand und kamen zu zahlreichen Möglichkeiten. Mit einem Doppelschlag in der 73. und 75. Minute erhöhten die Oberreuter auf 0:4. Das Spiel wurde von beiden Seiten immer ruppiger und so kam es dann auch zu der oben schon erwähnten Szene die mit dem Platzverweis von Yüksel endete. Malsch resignierte nun vollends und die Gäste erzielten in der 86. Minute sogar noch das 0:5. dann war endlich Schluss und der FV Malsch II muss versuchen in den kommenden Spielen den Hebel wieder umzudrehen, ansonsten wird es sehr schwer werden, den Klassenerhalt auch in diesem Jahr zu schaffen.

  Am kommenden Sonntag muss die Beichel-Truppe beim ASV Hagsfeld in einem sogenannten „Sechs-Punkte-Spiel“ antreten. Spielbeginn um 13.00 Uhr. 

 Aufstellung: Rauch, Martian, Engelhardt, Berger, Seidel, Yüksel, Haitz, Bartuli, Zarbo (35. Parhat), Marotta, Albuta (72. Maier).   

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten