Hier klicken!


2 Mannschaft

FV Malsch II besiegte den Rekordhalter

Details

Klares 3:0 gegen die Spvgg Söllingen /
Gäste nach 52 Spielen erstmal besiegt

Etwas überraschend für alle Experten, die den FV Malsch in dieser Saison ja zu den Abstiegskandidaten in der Kreisklasse B, Staffel II zählen, schlug die zweite Mannschaft des FV die Spielvereinigung Söllingen II deutlich mit 3:0 und brachte den Gästen, die 52 Spiele ohne Punktspielniederlage waren, die erste Schlappe nach langer Zeit bei.

 

Nachdem das erste Verbandsspiel in der neuen Saison beim FSSV Karlsruhe aufgrund eines Gewitterregens abgebrochen werden musste, traten die Häßler-Schützlige zum ersten Heimspiel gegen die Gäste aus Pfinztal an. Die Gelb-Schwarzen konnten für dieses Spiel eine sehr starke Mannschaft stellen, denn etliche Spieler, die bisher in Urlaub waren und eigentlich zum Kader der ersten Mannschaft gehören, waren an diesem Sonntag einsatzbereit und das war auch notwendig, denn die Gäste schickten ebenfalls ein starkes Team an den Federbach.

 

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag für den FV Malsch, denn schon nach einer Minute konnte Markus Hirth sich schön durchsetzen und erzielte die 1:0-Führung für seine Farben. Malsch blieb weiter am Drücker und schon in der 17. Minute hatten die Gelb-Schwarzen erneut Grund zum Jubeln, denn nach einem weiten Freistoß von Fabian Schydlo war plötzlich Neuzugang Daniel Abeska frei und verwandelte gekonnt zur mittlerweile verdienten 2:0-Führung für den FV Malsch. In der 27. Minute fast das 3:0, jedoch Ferkat Parhat schoss aus aussichtsreicher Position knapp am Tor vorbei. Anschließend kamen die Gäste etwas stärker auf und hatten in der 41. Minute ihre größte Möglichkeit, vergaben diese aber leichtfertig. Danach pfiff der souveräne und unauffällig leitende Schiedsrichter zur Pause.

 

Gleich der erste Angriff nach dem Wechsel brachte die endgültige Entscheidung zugunsten der Gelb-Schwarzen und drei Neuzugänge waren an diesem Tor beteiligt, Ioan Hein zog einen Freistoß vor das Tor, Daniel Abeska passte auf Dominik Falbisaner und dieser erzielte das 3:0 für den FV Malsch und damit war die Entscheidung in diesem Spiel gefallen. In der 56. Minute hatte dann die Häßler-Truppe das Glück des Tüchtigen, denn Daniel Rauch lenkte einen platziert getretenen Freistoß an den Pfosten. Malsch hatte durch Falbisaner nach einem feinen Zuspiel von Albert Haxhijaj eine weitere große Möglichkeit, aber dann war Schluss und der FV Malsch durfte einen verdienten Dreier bejubeln.      

 

Nun geht es am kommenden Sonntag gegen den FV Daxlanden II. Mit einer ähnlichen Leistung ist die Mannschaft auch dort nicht chancenlos. Spielbeginn ist um 13.00 Uhr.  

 

FV Malsch: Daniel Rauch. Ioan Hein (Sven Schmidt), Michael Stirnkorb, Michael Pfisterer (Sdouq Samir), Jochen Lang, Daniel Abeska, Markus Hirth (Sascha Häßler), Dominik Falbisaner, Albert Haxhijaj. Ersatz: Stefan Jäger, Matthias Brunner.           

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten