Hier klicken!


2 Mannschaft

Debakel für FV Malsch II

Details

FV Malsch II – Karlsruher SV II 2:6
2:0 Führung vergeigt

Eine herbe Enttäuschung bereitete die zweite Mannschaft des FV Malsch ihren Anhängern beim Heimspiel gegen den Karlsruher SV II. 2:6 lautete am Schluss das Endergebnis und die Enttäuschung war natürlich riesengroß.

Dabei hatte alles ganz prima für die Gelb-Schwarzen angefangen, denn nach zehn Minuten führten die Schützlinge von Sascha Häßler schon mit 2:0 und alles deutete auf den erhofften zweiten Sieg an, danach aber stellten die Malscher unerklärlicherweise das Fußballspielen ein und mussten am Ende eine ganz bittere Pille schlucken.

 

Bei herrlichem Fußballwetter legten die Gelb-Schwarzen los wie die Feuerwehr. Schon nach acht Minuten dann der Malscher Führungstreffer, als Torsten Zörb aus 16 Metern abzog und sein abgefälschter Schuss im gegnerischen Tor zum 1:0 einschlug. Schon zwei Minuten später nutzte Dominik Falbisaner einen Abwehrfehler der Gäste zum 2:0 und alles deutete auf einen gemütlichen Nachmittag hin, zumal Falbisaner in der 23. Minute mit einem Pfostenschuss die Führung fast ausgebaut hätte. Eine Minute später leistete sich die Malscher Hintermannschaft ein unnötiges Foul im eigenen Strafraum und die Gäste erzielten mit dem fälligen Elfmeter den Anschlusstreffer. Das Spiel der Gelb-Schwarzen wurde immer unsicherer, in der 36. Minute erzielten die Gäste den Ausgleich und in der 40. Minute den Führungstreffer. In der 45. Minute dann sogar das 2:4 für die Karlsruher.

 

Nach der Pause bemühte sich Malsch um den Anschlusstreffer, vergab aber in der 50. Minute einen Foulelfmeter durch Zörb, der am Gästetorhüter scheiterte. Falbisaner war zuvor im Strafraum gefoult worden. In der 65. Minute dann eine weitere große Malscher Möglichkeit, als nach einem Häßler-Freistoß Zörb nur die Latte traf und Falbisaner den Nachschuss neben das Tor setzte. Die Gäste hatten nun immer mehr Raum zum Kontern und nutzten diesen auch weidlich aus. In der 70. Minute führte einer dieser Konter zum 2:5 und nur zwei Minuten später ein weiterer zum 2:6.  Dies bedeutete gleichzeitig das deprimierende Endergebnis.

 

Der FV Malsch II hatte in der ersten 15 Minuten guten Fußball gezeigt, der Rest der ersten Halbzeit war jedoch unterirdisch. In der zweiten Hälfte bemühte sich die Mannschaft, versäumte es aber die notwendigen Tore zu erzielen. Fazit: Es kann nur noch besser werden.

 

Nun steht die Mannschaft am kommenden Sonntag um 13 Uhr beim ATSV Kleinsteinbach vor einem richtungsweisenden Spiel. Hier wird sich für die Häßler-Truppe zeigen, wohin die Reise geht.   

 

FV Malsch: Daniel Rauch, Sven Schmidt (Michael Stirnkorb), Fabian Schydlo, Sdoug Samir, Christian Daubert, Sascha Häßler, Ionut Hein (Tom Frodl), Dominik Falbisaner, Ferkhat Pahat, Dennis Fröhlich, Torsten Zörb.          

 

Bilder 

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten