Hier klicken!


2 Mannschaft

Hauptsache nicht verloren

Details

1:1 beim Kleinsteinbacher Kellerduell / Zörb sichert einen Punkt

Nach drei Niederlagen in Serie und einem Abrutschen in die Abstiegsregionen, musste der FV Malsch II bei der Reserve vom Leidensgenossen ATSV Kleinsteinbach antreten, die bisher ebenfalls wie die Gelb-Schwarzen nur einen Sieg auf der Habenseite zu verzeichnen hatten.

Nach 90 Minuten stand die Partie 1:1 und mit diesem Ergebnis mussten vor allem die Häßler-Schützlinge unzufrieden sein, da sie während des gesamten Spiels einen Ballbesitz von fast 80% zu verzeichnen hatten, andererseits mussten sie froh sein, dass der Ausgleich relativ spät nach 77 Minuten überhaupt noch fiel.

 

Die erste Tormöglichkeit hatte der FV Malsch nach sechs Minuten durch Spielertrainer Sascha Häßler, sein Schuss ging aber knapp an dem von Torhüter Schledewitz, der im Laufe des Spiels zum besten Mann auf dem Feld wurde, vorbei. In der 12. Minute dann die erste Bewährungsprobe des Kleinsteinbacher Goalies, als er einen strammen Schuss von Torsten Zörb im Nachfassen parierte. In der 17. Minute dann die kalte Dusche für den FV Malsch, als ein Freistoß vom Kleinsteinbacher Stöckler im Gehäuse von Christian Knoch, der ansonsten an diesem schönen Herbstnachmittag nahezu beschäftigungslos blieb, einschlug. Der FV Malsch verstärkte sofort seine Bemühungen zum Ausgleich und hatte in der 25. Minute eine Möglichkeit, Albert Haxhijaj scheiterte mit einem Kopfball aber am gegnerischen Torwart. In der 36 verpasste Jochen Lang eine Hereingabe von Dominik Falbisaner nur ganz knapp. Dann passierte bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr allzu viel. 

 

Nach der Pause ergriff der FV Malsch sofort die Initiative und Falbisaner fand nach 55 Minuten in Torhüter Schledewitz seinen Meister. Der FV Malsch vergab nun beste Möglichkeiten fast im Minutentakt, aber der mittlerweile hoch verdiente Ausgleich wollte sich vorerst nicht einstellen. Erst in der 77. Minute wurden die Malscher Bemühungen dann endlich belohnt, als Torsten Zörb sich aus acht Metern ein Herz fasste und den Ball im Kleinsteinbacher Gehäuse zum 1:1 unterbrachte. Kurz darauf fast der Siegtreffer für die Gelb-Schwarzen, doch Kleinsteinbachs Torhüter fischte einen Gewaltschuss von Philipp Martian aus dem Torwinkel und parierte anschließend auch den Nachschuss von Zörb. Dann war Schluss und der FV Malsch II nahm im Spiel der verpassten Möglichkeiten leider nur einen Punkt mit nach Hause.

 

Nun geht es am kommenden Sonntag gegen die Sportfreunde Forchheim III. Dieses Spiel sollte doch unbedingt gewonnen werden, um ein weiteres Abrutschen ans Tabellenende zu verhindern. Spielbeginn ist um 13.00 Uhr.

 

FV Malsch: Knoch, Stirnkorb, Pfisterer, Parhat, Hein, Lang, Martian, Häßler, Falbisaner, Haxhijaj (Frodl), Zörb. Ersatz: Schmidt, Daubert.         

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten