Hier klicken!


2 Mannschaft

FC West II – FV Malsch II 3-3 (1-2)

Details

Punktgewinn, oder Punkteverlust?

Auf schwer bespielbarem Boden gastierte die Häßler Truppe am vergangen Sonntag beim FC West II und wusste zunächst nicht, ob man sich über den Punktgewinn freuen sollte und eventuell sogar über 2 verlorene Punkte ärgern sollte, da die Gelb- Schwarzen zweimal in Führung lagen.

Die Anfangsminuten auf sehr tiefen Boden gehörten zunächst der Heimelf, der FVM tat sich zunächst schwer mit den Platzbedingungen klar zu kommen und fand nicht zu seinem Spiel. Nach ca. 15 Minutenspieldauer kamen die Häßlerschützlinge besser ins Spiel und übernehmen immer mehr die Spielgestaltung. In der 35. Min konnte Kern, nach einem sehenswerten Häßler Zuspiel, seine Farben mit 0-1 in Führung bringen. In der 37. Min erfolgte das 0-2 durch Hein, nach wiederum schönen Zuspiel von Häßler auf Kastner, legte dieser uneigennützigen Quer und „Radu“ baute die Führung aus.

In der 43.Min kam der FC West zu seiner ersten großen Torchance und nutzte diese auch prompt aus und verkürzte auf 1-2, was gleichzeitig der Halbstand war.

 

In der 56. Min abermals ein individueller Fehler des FVM im Mittelfeld, was der Gegner sofort mit dem 2-2 bestrafte. In der 60.Min hatte der FVM großes Glück als zunächst zweimal Keeper Knoch zu Stelle war und danach nochmals die Latte rette. In der 81. Min würde Trainer Häßler im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Strafstoss verwandelte Hein sicher zur erneuten Führung des FVM.

In der 87. Min gab es einen unnötigen Ballverlust des FVM im Mittelfeld, wobei sich Maier verletzte, die Heimelf aber keine Rücksicht nahm und den Ball im Spiel hielt, die Malscher Abwehrreihe befand sich im Tiefschlaf, was FC West mit dem 3-3 Ausgleich bestrafte, was gleichzeitig den Endstand bedeutete.

 

Sicherlich ein ärgerliches Remis, zumal der FVM zweimal in Führung lag, es wurden, wie auch in den Spielen zuvor, die individuellen Fehler knallhart bestraft, dies gilt es nun endgültig an zustellen. Den Siegeswille und Kampfbereitschaft war der der Häßler Truppe nicht ab zuerkennen. Die Tugenden sollte das Team am kommenden Sonntag in jedem Fall mitbringen, wenn um 12:30 Uhr der FV Rußheim zu Gast ist.

 

Aufst.: Knoch, Stirnkorb, Schydlo, Pfisterer, Martian, Hein, Kern, Häßler, Frodl, Kastner, Zörb

Ersatz: Falbisaner, Fischer, Maier

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten