Hier klicken!


2 Mannschaft

FV Malsch II schlug nach Debakel in Mutschelbach imponierend zurück

Details

3:0-Auswärtssieg beim FC Südstern war die richtige Antwort

Nachdem die Schützlinge von Spielertrainer Sascha Häßler unter der Woche eine deftige 0-6- Niederlage beim Tabellennachbarn ATSV Mutschelbach einstecken mussten, betrieben sie am vergangenen Sonntag beim FC Südstern Karlsruhe eindrucksvoll Wiedergutmachung. 

Vor allem kämpferisch und läuferisch boten die an diesem Tag in Blau gekleideten Malscher eine überzeugende Vorstellung, sodass drei wertvolle Punkte an den Federbach geholt werden konnten.

 

Malsch, das gegenüber dem Fiasko in Mutschelbach in veränderter Aufstellung auflief, nahm das Spielgeschehen auf dem Südsterner Acker sofort in die Hand und ging schon nach fünf Minuten durch Philipp Martian, der aus 25 Metern einen seiner gefürchteten Freistöße unhaltbar im gegnerischen Tor versenkte. Der FVM wurde dadurch immer sicherer und kam zu weiteren sehr guten Möglichkeiten durch Zörb und Daubert, die aber nicht verwertet werden konnten. In der 22. Minute aber dann doch die Vorentscheidung, als der lange verletzte Markus Hirth schön auf Sascha Häßler ablegte, der aus zirka 14 Metern das 2:0 für den FV Malsch erzielte. Malsch blieb weiterhin am Drücker und hatte bis zum Halbzeitpfiff noch einige sehr gute Möglichkeiten, die aber nicht verwertet werden konnten. Südstern fand in Hälfte eins so gut wie gar nicht statt.

 

In der 49. Minute bestand auch Christian Knoch im Malscher Tor seine erste Bewährungsprobe, als er einen Kopfball aus zehn Metern entschärfte. Zwei Minuten später traf Dominik Falbisaner nur den Pfosten, der Nachschuss von Markus Hirth klärte ein Südstern-Verteidiger auf der Torlinie. In der 60. Minute aber dann die endgültige Entscheidung, als Falbisaner eine schöne Flanke von Christian Daubert zum 3:0 für den FV Malsch verwertete. Malsch hatte noch weitere sehr gute Möglichkeiten durch Martian und dem A-Jugendlichen Sven Kistner, letztendlich aber blieb es nach einem sehr guten Spiel der Malscher Zweiten, die damit wertvollen Boden auf die Abstiegsplätze gutmachte, beim verdienten 3:0-Auswärtssieg.

 

Nun geht es am kommenden Sonntag zum letzen Heimspiel der Vorrunde um 12.30 Uhr gegen den FC 21 Karlsruhe, eine Woche später hat der FV erneut Heimrecht gegen den FSSV Karlsruhe.

 

FV Malsch: Knoch, Hitscherich (Kistner), Martian, Stirnkorb, Schydlo (Frodl), Daubert, Falbisaner, Zörb, Hirth, Häßler (Hebeler), Trinkle.

 

Tore: 5. Minute 0:1 Philipp Martian, 28. Minute 0:2 Sascha Häßler, 60. Minute 0:3 Dominik Falbisaner.

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten