Hier klicken!


2 Mannschaft

Zweite siegt beim Karlsruher SV II

Details

Kern und Frodl trafen für ihre Farben

Groß war die Freude der Malscher Spieler und wenigen Anhängern nach dem Schlusspfiff, denn die Häßler-Schützlinge siegten überraschend bei der zweiten Mannschaft vom Karlsruher SV mit 2:1 und nahmen somit Revanche für die im Hinspiel erlittene 2:6-Heimniederlage. Dabei musste die „Zweite“ praktisch mit dem letzten Aufgebot nach Karlsruhe fahren, denn da die erste Mannschaft zeitgleich in Rüppurr spielte, stand nur ein Auswechselspieler zur Verfügung.

 

Malsch nahm gleich zu Beginn der Partie bei schönem Frühlingswetter das Heft in die Hand und kam auch zu guten Möglichkeiten. Schon in der 13. Minute ging der FV Malsch in Führung. Ionut Hein spielte den Ball auf Andreas Kern, der passte auf Tom Frodl und der verwandelte eiskalt zum 1:0 für den FV Malsch. Die Platzherren verstärkten nun ihre Bemühungen, aber Malsch blieb mit Kontern stets gefährlich. So wogte das Spiel bis zum Pausenpfiff des nicht immer sicheren Schiedsrichters hin und her, aber Entscheidendes tat sich bis zum Wechsel nicht mehr.

 

Nach der Pause das gleiche Bild, beide Mannschaften neutralisierten sich bis zur 69. Spielminute, dann gab es Eckball für die Platzherren und mit einem Kopfball erzielte der KSV den Ausgleich. Wer nun dachte, dass die Häßler-Schützlinge das Heft wie am vergangenen Sonntag wiederum aus der Hand geben würden, sah sich eines Besseren belehrt. Acht Minuten nach dem Ausgleich erzielte Andreas Kern mit einem schönen Tor die erneute umjubelte Malscher Führung zum 1:2. Kurze Zeit später hatte Yannick Hildebrand die große Möglichkeit zur endgültigen Entscheidung, er scheiterte aber am Torhüter der Platzherren. Diese drängten nun auf den Ausgleich, aber Knoch im Malscher Gehäuse ließ nichts anbrennen und so brachte die „Zweite“ den aufgrund der Personalsituation nicht unbedingt erwarteten Dreier sicher nach Hause an den Federbach und machte damit eine Menge an Boden im Abstiegskampf gut.

 

Nun geht es gegen die Reserve vom ATSV Kleinsteinbach, die am Wochenende mit einem Sieg gegen Neureut aufhorchen ließ.

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten