Hier klicken!


2 Mannschaft

Bittere Heimniederlage für FV Malsch II

Details

1:6-Klatsche gegen Wössingen II

Nicht schlecht staunten die Malscher Zuschauer, als sie am Donnerstagabend die Mannschaft von Wössingen II gegen die Zweite des FV Malsch auflaufen sahen. Nicht weniger als sieben Spieler, die am Tag zuvor gegen die erste Mannschaft des FV Malsch mit 1:3 verloren, trugen an diesem Abend das Trikot der Walzbachtaler, während bei den Gelb-Schwarzen nur Spieler aufliefen, die tags zuvor nicht im Einsatz waren.

Dass dies nun gewaltig nach Wettbewerbsverzerrung riecht sei dahingestellt, aber es ist anscheinend nun einmal erlaubt und so braucht man sich nicht sonderlich über das Endergebnis wundern.

 

Die Gäste begannen auch sehr druckvoll und schon nach zwei Minuten musste Knoch im Malscher Gehäuse sein ganzes Können aufbieten, um den Wössinger Führungstreffer zu verhindern. Vier Minuten später erneut Glück für den FV Malsch als ein Schuss knapp über das Tor ging. In der 17. Minute war es dann aber doch soweit, nach einem Freistoß gelang Kühner das 0:1 für die Gäste. Der FV Malsch konnte sich in dieser Phase kaum befreien und so war es nicht verwunderlich, dass in der 28. Minute das 0:2 durch Schumacher fiel. In der 30. Minute hatte Dominik Falbisaner eine erste Malscher Möglichkeit und sieben Minuten später gelang Torsten Zörb der Anschlusstreffer zum 1:2. Zwei Minuten später sah ein Gästespieler nach einer unübersichtlichen Situation die Rote Karte. In der 44. Minute zielte Daniel Abeska knapp am gegnerischen Tor vorbei. Kurz danach pfiff der souveräne Schiedsrichter zur Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel sah es kurze Zeit danach aus, als ob der FV Malsch das Blatt noch wenden könnte, das Anrennen entpuppte sich aber nur als kurzes Strohfeuer, denn echte Chancen konnten nicht herausgespielt werden. Das Gegenteil war der Fall, denn schon in der 60. Minute schlossen die Gäste einen schnellen Angriff durch Anderle zum 1:3 ab. In der 65. Minute zielte Ferkat Parhat knapp am Wössinger Tor vorbei, danach brachen in der Malscher Abwehr alle Dämme und die Gäste kamen durch Kühner, Anderle und Godec zu drei weiteren leichten Torerfolgen und am Ende mussten die Häßler-Schützlinge froh sein, dass es nicht noch höher als 1:6 ausging.

 

So endete ein bitterer Abend für die Mannschaft von Sascha Häßler mit der zweiten Heimniederlage hintereinander. Hoffentlich kommt die junge Truppe bald wieder in die Gänge, damit man mit dem Abstieg nichts zu tun bekommt. 

 

FV Malsch: Knoch Christian, Ohlicher Nico, Buck Benjamin, Zwirner Christoph, Lang Matthias (Hildebrand Jonah), Parhat Ferkat, Zörb Torsten, Falbisaner Dominik, Abeska Daniel (Hein Ionut), Stipanov Manuel (Hitscherich Matthias), Häßler Sascha.                                        

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten