Hier klicken!


2 Mannschaft

FV Malsch II unterliegt erneut

Details

3:5-Niederlage beim SV Spielberg II

Eine erneute Niederlage musste der FV Malsch II am vergangenen Samstag bei der Oberligareserve des SV Spielberg einstecken und ist damit erstmals aus den vorderen Rängen zurückgefallen.

Durch die Spielverlegung der ersten Mannschaft von Spielberg gegen den FSV Hollerbach wurde das Spiel auf Samstag vorverlegt und dies erwies sich als  Nachteil für die Gelb-Schwarzen, denn alle übrigen Partien in dieser Staffel fielen am Sonntag dem schlechten Wetter zum Opfer. Bedingt durch die Personalmisere der ersten Mannschaft musste der FV Malsch II praktisch mit dem letzten Aufgebot auflaufen, was einiges, aber nicht alles erklärt.

 

Der FV Malsch hatte die erste Gelegenheit in diesem Spiel, Stipanov konnte den Ball aus fünf Metern nicht im Spielberger Tor unterbringen. Dann aber waren die Gastgeber an der Reihe und Subotic war mit einem Kopfball zum 1:0 für Spielberg erfolgreich. Wadim Dukarev hätte kurz darauf fast den Ausgleich erzielt, sein Schuss lenkte Spielbergs Torhüter an den Pfosten. Kurz vor dem Wechsel war die Malscher Abwehr nicht im Bilde und Lüdke erzielte das 2:0

 

In der 50. Minute pennte die Abwehr erneut und Dirk Krennrich erzielte das 3:0. Danach war der FV Malsch an der Reihe und Dukarev verkürzte durch einen Freistoß auf 3:1. Die Freude währte nicht lange, denn in der 65. Minute überraschte Jens Krennrich den Malscher Torhüter und es hieß 4:1 für die Oberligareserve. Danach war wieder der FV Malsch an der Reihe, denn der eingewechselte Fortino erzielte in der 66. Minute nach einem Spielberger Abwehrfehler den Anschlusstreffer zum 4:2. Neue Hoffnung auf Malscher Seite kam in der 70. Minute auf, als A-Junior Ronnie Kastner mit einem Schuss aus 12 Metern ins Spielberger Gehäuse setzte und auf 4:3 verkürzte. Wer nun glaubte, die Häßler-Schützlinge könnten das Spiel noch umdrehen, sah sich aber gewaltig getäuscht, denn dem Schiedsrichter unterlief ein Spiel entscheidender Fehler, denn der Torschütze zum 5:3, Jens Krennrich, stand bei seinem Treffer mindestens zwei Meter im Abseits. Danach war das Match gelaufen und die Punkte blieben bei den Gastgebern. 

 

So langsam wird es für den FV Malsch Zeit den Schalter herumzudrehen, am besten schon am kommenden Sonntag gegen den VfB Knielingen II. Spielbeginn ist um 12.30 Uhr.

 

FV Malsch: Schubert, Ohlicher, Zwirner (Hitscherich), Lang, (Kara Dukarev, Schmitt, Kastner, Van Dahlen, Günes, Buck, Stipanov (Fortino).

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten