Hier klicken!


4. Angelo-Marotta-Cup - Offenburger FV vor Rastatt 04

Details

U12-Turnier (Jahrgang 2001 und jünger)

Hochkarätig besetzt war der Angelo-Marotta-Cup für D-Junioren-Mannschaften beim FV Malsch am Samstag, dem 29. Juni 2013, auf dem Sportgelände der Gelb-Schwarzen.

21 Mannschaften hatten zu diesem Turnier gemeldet, darunter auch der Bundesliganachwuchs des SC Freiburg. Aus der näheren und weiteren Umgebung kamen die Mannschaften angereist, darunter auch aus Leingarten, Weyersheim, Freudenstadt, Offenburg und Walldorf, die einen beachtlichen Anfahrtsweg an diesem Samstagmorgen auf sich genommen hatten.
Leider musste der SV Obertsrot kurz vor Turnierbeginn absagen. Gespielt wurde unter der Leitung der Schiedsrichter Ralf Hitscherich, Rolannd Schneck, Dirk Schneider und Helmut Kistner in drei Gruppen mit je sieben Mannschaften, die Spiele gegen Obertsrot wurden mit jeweils 3:0 für die Gegner gewertet. Unter den Augen zahlreicher Zuschauer, darunter auch Bürgermeister Elmar Himmel, entwickelten sich von Beginn an sehenswerte und gutklassige Spiele.
Für das Viertelfinale qualifizierten sich der FV Offenburg I, SGM Leingarten, SC Freiburg, SV K-Beiertheim, Astoria Walldorf, SV Würmersheim, FC Rastatt 04 und der FV Malsch I.
Hier die Ergebnisse: Beiertheim – Leingarten 1:0, Offenburg – Freiburg 2:0 Würmersheim – Walldorf 3:4 n. E. und FV Malsch – Rasstatt 04 1:2. Im Halbfinale setzte sich Rastatt mit 6:0 gegen Walldorf durch und Offenburg bezwang Beiertheim mit 2:0.
Im Finale setzte sich dann der FV Offenburg mit 3:1 gegen den FC Rastatt 04 durch und holte sich damit den Turniersieg. Dritter wurde der SV K-Beiertheim, die Karlsruher bezwangen im kleinen Finale Astoria Walldorf mit 2:0.
Maurizio Marotta, Organisator und Trainer von FV Malsch I zeigte sich mit dem Turnierverlauf sehr zufrieden, hatte sich aber von seiner verletzungsbedingt geschwächten Mannschaft etwas mehr als das Viertelfinale erhofft. 

 

 

 

 

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten