Hier klicken!


News

Jugendklausurtagung 2015

Details

In seiner dritten Ausführung ist die jährliche Klausurtagung der Jugendabteilung des FV Malsch bereits gute Tradition, ebenso die anschließende gesellige Wanderung.

Am Vormittag des 08.11. kamen die Jugendtrainer und -funktionäre in der FV-Vereinsgaststätte zusammen, um in  interessanten Vorträgen den Blick über den Tellerrand der Arbeit mit der eigenen Juniorenmannschaft zu richten.


Zu Beginn der Veranstaltung stellte der langjährige Mitstreiter des FV Malsch (u.a. Spielausschuss, Jugendleitung) Ralf Hitscherich, mittlerweile Staffelleiter des Kreise Karlsruhe für C-Junioren und weiterhin für das Verbandswesen im FVM zuständig, die Internetanwendungen DFBnet für die Erstellung der Online-Spielberichte aus Sicht der Trainer/Betreuer sowie Schiedsrichter vor.
Für den zweiten Teil konnte die Athletiktrainerin der U13-U15 Mannschaften des KSC, Nadine Gayer, gewonnen werden. Auf dem Feld präsentierte sie Aspekte und Inhaltezum Thema „Lauftechnik“. Stichworte waren dabei das „Lauf ABC“ und „Tanner Speed“. Als Trainingsgruppe standen ihr Spieler der C-Junioren des FVM sowie der Malscher U15-Spieler des KSC Silas Keck zur Verfügung.
So konnte sie Inhalte zur Laufschule wie Körperhaltung, Armschwung und vor allem den aktiven Fußaufsatz (für schnellere Füße) demonstrieren. Mit interessanten Fakten zur Anzahl von Richtungswechseln und Sprints (v.a. deren Distanz) in einem Fußballspiel wurde die Wichtigkeit von guter Laufarbeit unterstrichen. Glücklich können sich Vereine schätzen, die auf solch spezialisierte Trainer zurückgreifen können. Die anwesenden Jugendtrainer des FV Malsch konnten aber durchaus Impulse für ihre Trainingsarbeit mitnehmen.

Der Schulungsteil wurde abschließend mit einem Vortrag zum Thema „Sportverletzungen – Leistung steigern, Verletzungen vermeiden“ von Jürgen Gräfinger, seineszeichens Sportlicher Leiter FV Malsch Junioren und beruflich Leiter des DRK Rettungsdienstes im Kreisverband Rastatt fortgesetzt.
Nach einer kurzen Pause brach die Gruppe von Jugendtrainern und -funktionären zu einer kleinen Wanderung in Richtung vorderes Murgtal auf. Bei herrlichem Wetter führte der Weg entlang der Malscher Vorbergzone in Richtung Oberweier nach Winkel zu einer kleinen Rast in Isabel‘s Hofstube und schließlich weiter nach Gaggenau-Bad Rotenfels, wo ein weiterer Überraschungsstopp eingelegt wurde: Ein befreundetes Ehepaar des FV-Vereinswirts tischte vor seinem Haus ein kleines Vesper mit Brot und frisch geschnittenem Schinken und Getränken auf. So traf die Gruppe etwas verspätet in der Pizzeria Da Salva ein, wo bei einem gemeinsamen Abendessen in gemütlichem Beisammensein einen runden Abschluss.
Ein absolut gelungener Tag, an dem neben der Erfahrungs- und Wissensvermittlung in der Vortragsreihe der Austausch über das sportliche hinaus im Vordergrund stand. Schon jetzt ist sicher, dass es auch in den kommenden Jahren für die Jugendtrainer und -funktionäre des FV Malsch an Fronleichnam einen fixen Termin gibt.

 

Bericht und Foto: JK

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten