Hier klicken!


News

Einige Fragen an den neuen (alten) Trainer Jürgen Szilard

Details

Jürgen Szilard ist nach erfolgreicher Tätigkeit bei Germania Würmersheim wieder zum FV Malsch zurückgekehrt. Hier stellen wir ihm im Stadionheft einige Fragen.

 

Hallo Jürgen, wohl die allermeisten Anhänger sind froh und erleichtert, dass Du wieder zum FV Malsch zurückgekehrt bist. Was hat Dich dazu bewogen, in dieser für den FV Malsch schwierigen Zeit wieder zu Deinem Heimatverein zurückzukehren?

Nach nun 11 Trainerjahren im Seniorenbereich wollte ich eigentlich aus privaten Gründen eine Fußballpause einlegen. Nach der Anfrage vom FV war erst einmal Vergangenheitsbewältigung angesagt. Die letzten Jahre war viel passiert und die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen Aber schließlich ist der FV Malsch mein Heimatverein und es gab hier auch sehr schöne Zeiten. Der Verein steckt nach dem neuerlichen Abstieg in einer schwierigen Lage und ich möchte in der jetzigen Situation mithelfen.

 

Wie siehst Du die Gründe für die jetzige Situation beim FV Malsch?

Meiner Meinung nach waren die letzten Jahre eine ständige Unruhe, Machtkämpfe und Querelen die Ursache für die jetzige Situation. Und dies trotz der sportlich guten Ausgangslage. Aber das hilft jetzt alles nichts mehr. Wichtig ist, das im Verein endlich Ruhe einkehrt und der Fußball wieder im Mittelpunkt steht. Gerade jetzt sollten alle die zum FV stehen, am gleichen Strang ziehen. Wenn das gelingt, dann geht der FV Malsch auch wieder besseren Zeiten entgegen.

 

Wie schätzt Du den Kader der Mannschaft ein, was könnten realistische Ziele für die Mannschaft in der kommenden Runde in der Kreisklasse A sein?

Nach dem Abstieg in die A-Klasse steht ein kompletter Neuanfang bevor. Die Spieler Bogesch, Beqiraj, Scherer, Aydemir, Schirosi, Jösel, Carlo und Roberto Rilli usw. haben den Verein nach dem Abstieg verlassen. Auch sind keine spektakulären Neuzugänge dazugekommen. Unsere neuen und reaktivierten Spieler haben dennoch gezeigt, dass sie menschlich und sportlich gut zu uns passen. Wir wollen versuchen den negativen Trend zu stoppen. Für die 1.te und 2.te Mannschafft stehen uns ca. 35 Spieler zur Verfügung. Spieler, die letztes Jahr im 2.ten Glied standen haben jetzt die Chance sich zu beweisen. Wenn alle mitziehen, sich reinhängen und wir von Verletzungen verschont bleiben, sollte ein gesicherter Mittelfeldplatz erreichbar sein.

Ein weiteres wichtiges Ziel muß es sein die Lücke zwischen Jugend zu den Senioren wieder zu schließen. Vor 3-4 Jahren war die A,B,C-Jugend noch in der Landesliga vertreten. Letzte Runde hatten wir keine A-Jugend mehr und die B-Jugend spielt in der Kreisklasse. Von der C-Jugend bis zu den Bambinis sind wir im Karlsruher Umkreis sehr gut besetzt. Im Bereich darüber muß unbedingt was passieren.

Markus Jesse, mein Bruder Thomas, Frank Eschbacher und andere ehemalige aktive werden versuchen im oberen Jugendbereich (A und B-Jugend) als Trainer Ihre Erfahrung miteinzubringen. Gerade im neuformierten A-Jugendbereich wird es sicherlich ein schwieriges erstes Jahr werden.

 

Wie warst Du mit der Vorbereitung zufrieden? 

Im Schnitt hatten wir knapp 25 Mann im Training und alle haben gut mitgezogen. Durch die Urlaubszeit sind die Vorbereitungsspiele eigentlich kein Gradmesser. Die ersten Wochen werden zeigen wohin der Weg führt. Bedanken möchte ich mich bei Lillo Marotta, Sascha Häßler und Torsten Zörb für Ihre Unterstützung.

 

Zum Abschluss: Wer ist Dein Meisterschaftsfavorit?

Laut Presse und vom hörensagen soll die Klasse mit 8-9 Teams sehr stark besetzt sein. Wer letztendlich ganz oben oder ganz unten steht kann ich aus meiner jetzigen Sicht nicht beurteilen, da ich noch kein Team gesehen habe. Viele der Vereine spielten noch vor Jahren ebenfalls in der Bezirksliga. Vereine wie FG Rüppur, Neuburgweier, DJK Durlach, FSSV und Völkersbach, Söllingen wurden mittlerweile sogar schon bis zur B-Klasse durchgereicht. Wer am Ende oben oder unten steht hat es über 30 Spiele hin auch entsprechend verdient.

 

Dein Schlußwort? 

Es wird keine einfache Saison, aber gerade jetzt benötigen wir die Unterstützung aller FV’ler. Ich wünsche uns spannende und faire Spiele und ein positives Miteinander im Verein.

 

Mit sportlichem Gruß

                 Jürgen Szilard

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten