Hier klicken!


News

Andreas Rubels Absatztor wird nicht "Tor des Jahres”

Details

Die Nominierungen für den besten Treffer 2012 wurden wenige Stunden vor dem spektakulären Tor bekannt gegeben. Die Fußball-Welt feiert das Absatz-Tor von Chefkoch Andreas Rubel, doch die Auszeichnung zum "Tor des Jahres” wird der Treffer nicht erhalten. Der Weltverband Fifa hat die Nominierungen für die Ehrung bekannt gegeben.

Andy traf wenige Stunden zu spät. Eine Nachnominierung wird es nicht geben, bestätigte die Fifa. Dabei hatte "Andykadabra" seine Fans mit einem Geniestreich verzaubert. Mit einem sagenhaften Absatz-Treffer der Marke "Tor des Jahrzehnts" aus mehreren Metern krönte die Küchen Ikone Rubel in unnachahmlicher Manier seine ohnehin schon imponierende Galavorstellung. Sein "Tor der Götter" hievte die Küchenkoryphäe auf eine Stufe mit Legenden wie Diego Maradona, Pele oder Marco van Basten in den Olymp für die Schützen der schönsten Treffer aller Zeiten. Zum Trost für den entgangenen Preis erhielt er den goldenen Fußballstiefel von seinen Mannschaftkameraden. Die Auszeichnung wurde gebührend mit eingelegtem Rehrücken und Rotwein im heimischen Clubhaus gefeiert. Mach es noch einmal Andy.

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten