Hier klicken!


News

FV Malsch plant die Zukunft

Details

Beim FV Malsch steht man derzeit mit eher flauem Gefühl am Spielfeldrand des Hartplatzes. Dieser ist durch jahrelange Nutzung und Witterungseinflüsse im Moment kaum bespielbar. Die Oberfläche des, nicht mehr zeitgemäßen, Spielfeldes ist nahezu vollständig abgetragen und der steinige Untergrund zeigt sich bereits an verschiedenen Stellen.

Nun steht die "dunkle Jahreszeit" bevor und da lediglich der Hartplatz über Flutlicht verfügt, stehen die Verantwortlichen und Jugendtrainer vor einem ernsten Problem. Sicherlich wird man durch Arbeitseinsätze das Spielfeld in 2013 noch nutzen können aber hernach müsste der Platz komplett saniert werden. Eine Sanierung würde eine hohe fünfstellige Summe verschlingen und das Problem leider für die Zukunft nicht lösen.

"Wir haben weit über 200 Kinder und Jugendliche Woche für Woche im Trainings- und Spielbetrieb und ein Hartplatz dieser Güte und diesen Alters ist nicht mehr zumutbar " so die einhellige Meinung im Verein und Jugendvorstand. Nun ist man gewillt "Nägel mit Köpfen" zu machen und ein multifunktionelles , wetterunabhängiges Spielfeld in Form eines Kunstrasens auf der Fläche des Hartplatzes zu errichten. Eine wahre Herkulesaufgabe die man, trotz der nicht unerheblichen Kosten, nun mit vereinten Kräften in Angriff nehmen will und wird.

An Beispielen im Rhein-Neckar Kreis durchgeführter Kunstrasen Objekte orientiert, hat man sich von verschiedenen dort ansässigen Vereinen bereits umfangreiche Informationen und Fördermöglichkeiten der Machbarkeit und Finanzierung geholt und versucht diese nun auch in Malsch in die Tat umsetzen zu können. Bei der Dietmar Hopp Stiftung hat man hierzu schon angefragt wurde aber an andere Institutionen weiter verwiesen, da die Stiftung nur regional arbeitet und Malsch außerhalb dieser "Grenze" liegt.

Beim FV ist man sich einig, dass dieses Bauvorhaben nur über einen sehr hohen Selbstaufwand in Verbindung mit Gemeinde und ortsansässigen Firmen zu realisieren sein wird. Mittlerweile arbeitet bereits ein fünfköpfiges Gremium intensiv mit der Vorstandschaft zusammen um sämtlich mögliche und nötige Mittel in Gang zu bringen. Die Sanierung des Hartplatzes würde ca. 80.000,- EURO verschlingen da nicht nur die Oberfläche erneuert werden müsste, sondern auch das Rohrsystem zur Beregnung. Ein Rohr ist bereits defekt und hat den Platz an dieser Stelle unterspült, an die möglichen gesundheitlichen Folgen der dort spielenden Kindern mag man nicht denken und darum tut man beim FV alles um diese abzuwenden. Dennoch ist eben alles "Flickschusterei" um im Moment den Spielbetrieb aufrecht halten zu können und vor allem die Kinder-und Jugendlichen vor der Verletzungsgefahr zu schützen.
 

Für den 15.10 2013 hat man eine weitere Sitzung anberaumt, bei der auch ein Vereinsberater aus Mannheim anwesend sein wird und den Verantwortlichen des FV Malsch mit Rat und Tat zur Seite steht. Im Anschluss an diese, wird man das Projekt Kunstrasen für einen für die Zukunft gerüsteten FV Malsch, weiter forcieren und in die Tat umsetzen versuchen. Hierzu wird man natürlich auf Hilfe und Unterstützung der Mitglieder, Gemeinde und Firmen angewiesen sein um dieses Vorhaben umsetzen zu können.

Bericht DS, Foto SK

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten