Hier klicken!


E-Junioren (U11/U10)

U11 führt Außenseiter Slowakei ins Halbfinale der Beiertheimer Mini-EM

Details

Am Sonntag, 19.06., fand auf dem Sportgelände des SVK Beiertheim eine Mini-EM für E-Juniorenteams statt.
Schon im Vorfeld war die Spannung groß, welches Teilnehmerland der EURO2016 denn von den Malscher Jungs vertreten wird - das Los fiel auf die Slowakei. Gilt die Slowakei schon in der echten EURO als Außenseiter, gab auch der Blick auf die Teams, die hinter den Gruppengegnern Russland, England und Wales standen, kein Indiz für einen Durchmarsch unserer Jungs.
Aber ausgerüstet mit schicken blauen Trikots, die vom Veranstalter zur Verfügung gestellt wurden, gingen die Malscher Slowaken das erste Spiel gegen Wales beherzt an und gewannen knapp aber verdient mit 1:0.

Ebenfalls knapp, dafür aber unglücklich, ging das zweite Spiel gegen England mit 1:0 verloren - ärgerlich, dass die unermüdlichen Versuche, den Ausgleich zu erzielen, durch den viel zu frühen Schlusspfiff unterbunden wurden. Nun galt es alle Kräfte für das letzte Spiel gegen übermächtig scheinende Linkenheimer aus Russlad zu bündeln. Verzeichneten die Malscher zu Beginn noch eine große Chance, waren sie doch im gesamten Spiel klar unterlegen und verloren das letzte Gruppenspiel mit 2:0.
Nun galt es hoffen und bangen, bis klar war, dass der großzügige EM-Modus auch der Slowakei, als einer der besten Gruppendritten, den Einzug ins Achtelfinale bescherte. Hier gab es dann ein Wiedersehen mit dem gastgebenden SVK Beiertheim. Bereits das Spiel in der regulären Verbandsrunde geht in die Geschichte beider Teams ein, weil der FVM hier einen 0:4 Pausenstand furios in ein 4:4 wandelte. Als Slowakei waren die Malscher gegen Ungarn aber von Beginnn an auf der Hut und gewannen souverän mit 2:0.
Ob die Großen aus der Slowakei auch das Viertelfinale erreichen? Die kleinen Vertreter aus Malsch machten es ihnen vor und kämpften verbissen gegen Albanien - ein nicht gegebener Starfstoß und später ein verschossener Hand-Neunmeter ließen unsere Jungs fast verzweifeln, aber es blieb beim 0:0. Der Einzug ins Halbfinale wurde schließlich dank drei gehaltener Neunmeter von Luca im anschließenden Neunmeterschießen erreicht.

Im Halbfinale und später im Spiel um Platz 3 ging unseren Jungs dann die Puste aus, so dass sie den starken Gegnern aus Langensteinbach (Belgien) und Forchheim (Österreich) nichts mehr entgegensetzen konnten.
Ein toller aber sehr langer Turniertag ging mit trotzdem stolzen Jungs aus Malsch zu Ende. Bleibt zu hoffen, dass Deutschland in der richtigen EURO weiter kommt als in der Mini-Ausgabe des SVK Beiertheim.

Für die Slowakei spielten: Luca (Tor), Carsten, Dajo, Fabian, Fabio, Lennis, Paul und Tom (alle FV Malsch)

Bericht: JK, Fotos: JK und SVK Beiertheim

weiterer Bericht des Gastgebers mit Galerie unter: http://www.sv-karlsruhe-beiertheim.de/index.php/fussball/e-jugend/e-1-e2/e-1-aktuell/2163-portugal-europameister-auf-dem-svk

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten