Hier klicken!


E-Junioren (U11/U10)

Spielberichte der E-Junioren

Details

E1 wird Kreisstaffelmeister     

Was sich schon an den letzten Spieltagen abzeichnete, wurde am 30.10.2010 erreicht: Unsere Spieler der E1 wurden mit Ihrem Sieg gegen FG Rüppurr Kreisstaffelmeister. 

Bis zum letzten Spieltag ungeschlagen und mit einer erwähnenswerten Tordifferenz von 68:9 in 7 Spielen war der Sieg absehbar. Fleiß und Diszisplin hatten sich mal wieder gelohnt und unser Trainerteam Marco Huditz und Heiko Mörmann können stolz auf ihre Mannschaft sein. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die beiden für Ihren Einsatz.

           

Es spielten: Nick Huditz, Ben Fischer, Robin Mörmann, Dennis Schorb, Timo Strnadl, Jens Essig, Robert Cernecov, Nicholas Mahovsky und Kimon Sammüller (TW)

           

Ergebnisse der Spieltage:        

Post Südstadt Karlsruhe - FV Malsch 0:11

FV Malsch - SSV Ettlingen 7:2

FV Malsch - FV Alem.Bruchhausen 8:3

FC Busenbach - FV Malsch 2:12

FV Malsch - FV Spfr.Forchheim 7:1

FV Grünwinkel - FV-Malsch 0:8

FV Malsch - FG Rüppurr 15:1

 

 

E3 besiegt Beiertheim

In einer packenden Begegnung sahen die Zuschauer alles was zu einem richtigen Fußballspiel dazu gehört. Packende Zweikämpfe, schöne Tore und auch gehörige Diskussionen über Schiedsrichterentscheidungen sorgten für nie aufkommende Langeweile.  Beiertheim war der erwartet schwere Gegner und die Mannschaft zeigte, weshalb sie ganz oben in der Tabelle steht. Doch unsere Mannschaft war gewillt dagegen zu halten und dies zeigte sich bereits in der dritten Minute als sich Silas Keck mit all seiner Dynamik durchs Mittelfeld kämpfte und mit einem behezten Schuss dem Gästekeeper keine Chance ließ. Doch Beiertheim antwortete promt und in der 5ten Minute war es allein Keeper Marvin Gessler zu verdanken, dass es zunächst beim 1:0 für uns blieb. Gleich zweimal rettete er bravourös und hatte anschließend noch das Glück des Tüchtigen als Beiertheim nur den Pfosten traf.

Das 2:0 für Malsch sorgte dann in der Folge für allerhand Gesprächsstoff. Marcel Gassenmaier setzte sich auf der rechten Seite schön durch und passte nach innen zu Silas, der nur noch einzuschieben brauchte. Allerdings sahen sowohl die Beiertheimer Spieler wie auch die Betreuer den Ball zuvor im Aus und so waren wütende Proteste die Folge. Malsch gab sportlich die richtige Antwort und Leon Ilic erhöhte nach klugem Pass von Silas gar auf 3:0. Mit ausschlaggebend für dieses Ergebnis war eben auch die Defensive mit Robin Herkelmann, Dominik Lumpp und Ferdinand Uihlein, welcher den besten Spieler der Beiertheimer  völlig abmeldete. Leider leistete sich die Mannschaft kurz vor der Pause noch eine kleine Unkonzentriertheit was Beiertheim zum 3:1 Anschluss nutzte.

Nach der Pause kam Beiertheim sogar auf 3:2 heran. So wogte das Spiel hin und her. Zunächst konnte Marcel ein wirklich gutes Zuspiel von Yannik Peukert nicht verwerten, doch machte es Silas unmittelbar danach besser und erhöhte auf 4:2. In der 48ten Minute war dann wieder Diskussionszeit. Nach einem klaren Foul an Silas, der von seinem Gegenspieler im Strafraum regelrecht umgerissen wurde pfiff der Schiedsrichter völlig zu Recht 9 Meter. Es bleibt wohl ein Geheimnis der Beiertheimer Betreuer, weshalb gegen diese Entscheidung derart protestiert wurde und sogar Betrugsvorwürfe laut wurden und das obwohl auch sie das Foul selbst nie in Frage stellten. Lediglich die Maßnahme schien ihnen unangebracht. Da im Fußball noch keine Stufenregelung für bestimmte Tätlichkeiten besteht,  bedeutet ein Foul im Strafraum eben Strafstoß. Dies ließ sich Ferdinand nicht entgehen und verwandelte sicher zum 5:2 Endstand. Nach einigem Zögern gaben sich beide Mannschaften schließlich doch noch die Hände und auch Beierheim musste anerkennen, dass der FV am heutigen Tage einfach stärker war. 

 

Klarer Sieg der E2 in Grünwinkel

Chancenlos war Grünwinkel gegen eine gut kombinierende Mannschaft des FV und das Ergebnis von 12:1 drückt diese Überlegenheit auch im Ergebnis aus. Besonderlich erfreulich war es, dass insgesamt 4 Kopfballtreffer nach Eckbällen und Flanken erzielt wurden, was in dieser Altersklasse äußerst selten zu sehen ist.  Bereits in der 4ten Minute erzielte Silas Keck das 1:0. Lukas Remmler erhöhte in der 6ten Minute auf 2:0. Nach einer wunderschönen Flanke von links lief Silas in den heranfliegenden Ball und wuchtete ihn mit dem Kopf ins Tor zum 3:0. Das 4:0 erzielte Robin Herkelmann, der seinen Eckball direkt im gegnerischen Tor versenkte. Unsere Abwehr um Robin Herkelmann, Dominik Lumpp und Ferdinand Uihlein hatte alles im Griff und Torhüter Marvin war eigentlich nur durch Rückgaben der eigenen Mannschaft beschäftigt.  In der 15ten Minute erzielte Valentin Marotta über links das 5:0 und Silas erhöhte 6 Minuten später gar auf 6:0. Das 6:1 fiel mit dem einzigen gefährlichen Angriff von Grünwinkel und war nichts weiter als ein kleiner Schönheitsfleck.

Nach der Halbzeit ging es eigentlich genauso weiter. Unsere Mannschaft war drückend überlegen und gönnte sich den Luxus selbst klarste Chancen leichtfertig zu versieben. Luca zum 7:1, Silas zum 8:1, Lukas zum 9:1, Valentin zum 10:1 und Silas zum 11:1 waren in der Folge die weiteren

Torschützen. Alper Cetinkaya spielte zwar sehr engagiert, ein Törchen blieb ihm an diesem Tage leider versagt. Den Schlusspunkt setzte Ferdinand Uihlein mit einem Kopfball zum verdienten 12:1 Endstand. Ausschlaggebend für den Sieg war vor allem die schnelle Spielverlagerung von einer Seite auf die andere. Die so entstandenen Räume wurden entsprechend genutzt und in Tore umgemünzt.

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten