Hier klicken!


E-Junioren (U11/U10)

E2 als Einlaufkids KSC – FC St. Pauli

Details

Am 19.09.2011 um 18:00 Uhr war es endlich soweit. 11 Kinder und 4 Trainer/Betreuer der aktuellen Malscher E2-Jugend trafen sich, gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern, am Sportplatz. Nachdem jeder der Anwesenden einen Sitzplatz ergattert hatte, fuhren wir los zum Wildparkstadion. Am Stadion angekommen wurde die Spreu (Eltern) vom Weizen (Einlaufkids & Betreuer) getrennt.

 

Nachdem wir uns am Eingang „unsere“ Karten besorgt hatten, machten wir uns auf den Weg zum Nachwuchsleistungszentrum des KSC. Dort wurden wir schon erwartet. Da noch reichlich Zeit vorhanden war, musste diese auch sinnvoll genutzt werden 1) Toilette, 2) Trinken, 3) Essen und 4) nochmal Toilette.

 

Um 19:45 Uhr war es dann endlich soweit, wir durften, gemeinsam mit den anderen Einlaufkids (SVK Beiertheim) das Maskottchen des KSC „Willi Wildpark“ in seiner Kabine abholen. Dann ging es durch „DEN TUNNEL“ ins Wildparkstadion, ein unbeschreibliches Gefühl.......

 

Im Stadion wartete schon ein „echter Bundesligafotograf“ der tolle Mannschaftsbilder von uns und Willi Wildpark machte. Jetzt ging es auf die Stadionrunde. Boahh, was für ein Gefühl............., besonders die Fanblöcke, Toll.

 

 

Nach der Stadionrunde, stand die Wahl (welche Mannschaft mit welcher einlaufen darf) an, diese haben wir leider verloren, und daher fiel das Los auf die Mannschaft vom FC St. Pauli. Wir hätten uns zwar lieber den KSC als Partner gewünscht, aber egal. Unsere Jungs haben "diese Niederlage" mit Würde angenommen, ging auch nicht mehr anders, denn mittlerweile war es 20:08 Uhr und es ging los. Die Kinder mussten sich an der linken Tunnelwand platzieren, ruhig sein und warten - ich glaub, das waren die schlimmsten Minuten des ganzen Abends. Dann endlich kamen die Spieler, nahmen die Kinder an die Hand und liefen ins Stadion, der Wildpark brannte! 20.000 Menschen begleiteten diesen Moment mit Klatschen, Jubelrufen und Gesängen, was, bei allen Beteiligten, ein Gänsehautfeeling ausgelöst hatte.

 

Leider war alles viel zu schnell vorbei, ein mal Lächeln und Winken zur Haupttribüne, einmal Lächeln und Winken zur Gegentribüne und weg. Die glücklichen Gesichter beim Rücklaufen zur Kabine wird wohl keiner der Betreuer je vergessen. Nachdem sich alle dann wieder umgezogen hatten, durften wir den restlichen Spielverlauf, von der Haupttribüne verfolgen.

 

Am Ende verlor der KSC leider mit 0:2 gegen den FC St. Pauli. Für uns war der Trost für diese Niederlage, dass „wir“ mit den Siegern in diesem Spiel eingelaufen sind. Wer weiß was passiert wäre wenn wir mit dem KSC eingelaufen wären...........
 

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten