Hier klicken!


E-Junioren (U11/U10)

E3 wird ohne Punktverlust Staffelmeister

Details

Kampf, Dramatik, Emotionen! Das Endspiel um die Staffelmeisterschaft gegen den SSV Ettlingen hatte alle Zutaten was ein Fussballspiel braucht, bisweilen auch darüber hinaus! 3 Punkte und 2 Tore Vorsprung war das dünne Polster, welches es zu verteidigen galt.


 
Ettlingen erwies sich als der erwartet schwere Gegner und zeigte sich vor allem in der ersten Halbzeit als gleichwertiger Gegner. Unsere neu formierte Abwehr um Lars Mayer und Alper Cetinkaya hatten alle Hände voll zu tun um die gegnerischen Spieler im Griff zu halten. Gelang dies einmal nicht, stand Sam Bobschek im Tor, welcher an diesem Tage, Gott sei Dank, einen Sahnetag erwischt hatte und zunächst alle Chancen des Gegners entschärfen konnte. So wogte das Spiel hin und her bis zur 11ten Minute ehe der sehr agile Leon Ilic das 1:0 für unser Team erzielte. Sein beherzter Schuss fand den Weg durch die Beine des ansonsten sehr guten Ettlinger Torwarts  ins Tor. Statistisch gesehen sind die folgenden 5 Minuten am gefährlichsten für ein Gegentor. Unsere Mannschaft belegte Dieses eindrucksvoll, denn keine 30 Sekunden nach unserer Führung zappelte der Ball im eigenen Netz. Ein grober taktischer Fehler ließ den Ettlinger Spieler frei vor Sam auftauchen und Dieser war gegen den platzierten Schuss chancenlos. In der Folgezeit schaffte es weder Sebastian Gilg noch Andrija Störr sich entscheidend durchzusetzen so dass es kam wie es kommen musste. Ettlingen erzielte durch einen schnellen Konter gar das 1:2 was auch den Halbzeitstand bedeutete.
Malsch kam danach deutlich stärker aus der Kabine. Die Umstellung, Alper  auf die linke Seite zu beordern und Jona Gerbert ganz altmodisch eine Art Libero spielen zu lassen zeigte Wirkung. Hinzu kam, dass Valentin Störr endlich das zeigte was er kann und in seinem besten Saisonspiel die linke Seite weitestgehend sauber hielt. Was aber in der ersten Minuten der zweiten Halbzeit passierte ließ den Puls von Trainer und Zuschauer bis an die Obergrenze ansteigen. Reihenweise wurden selbst 100 prozentige Tormöglichkeiten teilweise kläglich vergeben und der Ausgleich wollte und wollte nicht fallen. Bis zur 35ten Minute. Einen Freistoß donnerte Leon in Richtung gegnerisches Tor und traf dabei den dort stehenden Andrija, der den Ball entscheidend ins Tornetz abfälschte. Jetzt lief es immer besser innerhalb der Mannschaft. Angeführt von dem, an diesem Tage besten Spieler auf dem Platz, Marcel Gassenmaier, rollte ein Angriff nach dem anderen in Richtung des Ettlinger Tores. Nach einem Eckball in der 39ten Minute erzielte Andrija Störr das wohl schönste Tor an diesem Tage als er mustergültig das runde Leder mit dem Kopf versenkte. Doch auch Ettlingen hatte noch die ein oder andere hochkarätige Chance, fand aber immer wieder in Sam ihren „Spielverderber“ welcher die eh schon hohen emotionalen Attacken des Gästetrainers weiter steigern ließ. Nach einer wunderbaren Einzelleistung von Marcel passte dieser zu Andrija, welcher mit einem Schuss, 5 Minuten vor dem Ende für die Entscheidung sorgte. Nach 7 Spielen mit der erreichten Maximalausbeute von 21 Punkten und einem Torverhältnis von 62:22 Toren war die Meisterschaft erreicht. Herzlichen Glückwunsch. Ein großer Glückwunsch geht an die E2 und E1, welche ebenfalls ungeschlagen Meister ihrer Klasse wurden.
Die E3 bedankt sich auf diesem Wege ganz herzlich bei Siggi Bobschek für dessen Großzügigkeit
 


Für diesen Erfolg waren verantwortlich: Sam Bobschek, Alper Cetinkaya, Andrija Störr, Marcel Gassenmaier, Jona Gerbert, Bertsch Joschua, Dehm Christopher, Tizian Schwabe, Leon Lilic, Lars Mayer, Erdem Cinar, Niklas Balthasar, Valentin Störr, Sebastian Gilg, Jona Khoda-Khah, 

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten