Hier klicken!


E-Junioren (U11/U10)

E-Junioren - Finale gegen den KSC als krönender Abschluss der Hallensaison

Details

Mit den Turnieren des SSV Ettlingen in Bruchhausen und FV Grünwinkel in Daxlanden ging die Serie von Hallenturnieren für die E-Junioren des FV Malsch zu Ende – und dies für die U11 schließlich mit einem tollen Höhepunkt.
 

Die Turniere des SSV Ettlingen in der Bruchhausener Sporthalle boten den E-Junioren des FVM insgesamt ein Wechselbad der Gefühle. Während die U10 sich in der Vorrunde gegen den FC Busenbach, den SSV Ettlingen und den FSSV Karlsruhe teilweise unglücklich geschlagen geben musste und erst ein abschließender, äußerst überzeugender Sieg im „ganz kleinen Finale“ gegen die Alemannen aus Bruchhausen einen versöhnlichen Abschluss bescherte, verlief das Turnier für die U11 deutlich erfolgreicher – wenn auch hier Licht und Schatten im ständigen Wechsel waren. Die Vorrunde hatte es aber tatsächlich in sich, waren mit dem SV Völkersbach und der stärkeren der beiden Ettlinger Teams sowie dem VfB Knielingen wirklich dicke Brocken aus dem Weg zu räumen. Dies gelang nur teilweise, so dass als Gruppendritter das Viertelfinale gegen den Zweiten der Parallelgruppe, den VfB Grötzingen bestritten werden musste. Hier gelang ein verdienter Sieg, womit das Halbfinale erreicht und die Berg-und-Talfahrt weiter gehen konnte. Der Halbfinalpleite gegen den FC Busenbach folgte dann aber der vielumjubelte Sieg im Spiel um Platz Drei gegen das als Ettlingen 1 angetretene Team des gastgebenden SSV.
 

Folgende Spieler waren in Ettlingen-Bruchhausen im Einsatz.
U11: Benjamin, Daniel, Dennis, Erencan, Erik, Jakob, Jan, Jonas und Marvin (Tor) und Maximilian, 

U10: Dajo, Dominik, Erik, Ersin, Florian, Gabriel, Julian (Tor) und Lennard
 

Am vergangen Wochenende wurden zum Abschluss der Hallenserie die Turniere des FV Grünwinkel in der Rheinstrandhalle Daxlanden bestritten. Besonderheit war hier vor allem die Rundumbande - eine ungewohnte Herausforderung für die Torhüter, insgesamt aber eine tolle Variante im Kinderfußball, da der Ball deutlich häufiger im Spiel bleibt.
Die U10 hatte mit der SpVgg Coschwa den absoluten Topfavoriten in ihrer Gruppe, hatte dieses Team der JSG Straubenhardt doch Spieler des Pforzheimer Stützpunkts in seinen Reihen. Folgerichtig haben zwei wirklich tolle Spielzüge den Unterschied gemacht, der auch mit unermüdlichem Einsatz der Malscher Jungs nicht ausgeglichen werden konnte. Das zweite Spiel gegen den FV Linkenheim wurde hingegen deutlich überlegen geführt, aber es musste gezittert werden, bis in der Schlusssekunde doch noch der 1:0 Siegtreffer gefallen ist. Vor dem abschließenden Gruppenspiel bestand noch Hoffnungen auf ein Weiterkommen, doch diese gingen schließlich nicht Erfüllung - das Glück war nicht auf Malscher Seite und ein ausgeglichenes, letztes Gruppenspiel gegen den FSSV Karlsruhe ging 1:2 verloren.
 

Besser erging es der U11. Einem überzeugenden 4:0 Sieg gegen den FC West folgte ein ärgerliches 1:1 gegen den VfB Buckenberg. Mit einem heiß umkämpften 2:1 gegen die SpVgg Coschwa konnte der Gruppensieg errungen und das Halbfinale erreicht werden. Erfreulich war vor allem die insgesamt gute Raumaufteilung im Spiel, so dass bis zum Finale den gegnerischen Teams wenige Torchancen eingeräumt wurden.  Aber auch in der Spielanlage sind deutliche Fortschritte zu erkennen, so dass sich die Jungs etliche Torchancen herausspielen konnten. Ihrer kleinen „Favoritenrollen“ wurde die E1 schließlich auch im Halbfinale gegen den FSSV Karlsruhe gerecht – mit einem (unnötig spannenden) 2:1 Sieg das Finale erreicht wurde. Ob es im Endspiel schließlich zum Aufeinandertreffen mit dem Wunschgegner kam, zeigte sich im zweiten Halbfinale zwischen dem KSC und der tollen E1 des SV Völkersbach. Konnten die Völkersbacher, deren Torhüter später zum besten Schlussmann des Turniers ausgezeichnet wurde, die Niederlage gegen den übermächtigen KSC im Gruppenspiel noch in Grenzen halten, brachen im Halbfinale, trotz Völkersbacher 1:0 Führung, schließlich alle Dämme – 7:1 für den KSC. Die Völkersbacher werden es dem FVM sicherlich nachsehen, dass ihre Freude über den Endspielgegner KSC groß war. Im Finale wurden dann aber auch den Malscher Jungs deutlich die Grenzen aufgezeigt. Die Blau-Weißen überzeugten durch ihr blindes Spielverständnis und waren so gut wie immer einen Schritt schneller am Ball. Es viel Tor um Tor, bis schließlich doch noch mit einem umjubelten Ehrentreffer ein zusätzliches Erfolgserlebnis gefeiert werden konnte. Das im Gegenzug der 1:8 Endstand hergestellt wurde, konnte den rundum gelungenen Turnierverlauf auch nicht mehr trüben - kein Malscher war so vermessen, gegen dieses Team des KSC, das sich in der letzten Saison noch mit dem großartigen Jahrgang 2002 des FVM gemessen hat, mehr zu erwarten. In Erinnerung bleibt ein tolles Turnier mit einem aufregenden Finale, das in überaus freundschaftlicher Atmosphäre und geprägt von Respekt für jeden Gegenspieler verlaufen ist.
 

Für die U11 waren Erencan, Erik, Jakob, Jan, Jonas, Maximilian, Marvin (Tor) und Luca im Einsatz und die U10 bestritt mit Carsten, Dajo, Ersin, Florian, Julian, Lennard und Leon (Tor) das Turnier des FV Grünwinkel in Daxlanden.

 

Bericht & Fotos: JK

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten