Hier klicken!


E-Junioren (U11/U10)

U11 festigt Spitzenposition

Details

Nachdem die E-Junioren Ende März erfolgreich und vor allem hochkonzentriert mit einem 8:0 gegen Spielberg in die Rückrunde gestartet waren, brauchte es in den folgenden beiden Spielen jeweils einen kleinen Wachmacher in Form eines frühen Rückstandes.

Schließlich konnten aber auch die Spiele in Hohenwettersbach mit 5:3 (Jan 2 Tore und Erencan 3 Tore) und gegen Ettlingenweier sogar mit 11:1 (Torschützen: Erik (2), Jakob, Luca (5), Jan (2) und Erencan), gewonnen werden.

Am vergangenen Samstag konnte dann in Ittersbach wieder ein Spiel von Beginn an überzeugend gestaltet und schließlich mit einem nie gefährdeten 5:0 (Torschützen Luca (3), Jakob und Erencan) die Tabellenführung in der Staffel gefestigt werden. Neben den 12 Punkten verzeichnen die Jungs mittlerweile ein Torverhältnis von 29:4 – dies sei erwähnt, da die Tore in der offiziellen Tabelle des Verbandes nicht geführt werden. Am kommenden Freitag kommt es nun zum „Spitzenspiel“ beim zweitplatzierten FC Südstern in Karlsruhe.

In jedem Fall lässt sich jedoch bereits jetzt sagen, dass der vor Saisonbeginn völlig neu zusammengestellte Jahrgang 2003 des FV Malsch eine sehr positive Entwicklung nimmt. Die Jungs haben sich kennengelernt und mittlerweile ihre jeweilige Position im Spiel und im Team gefunden.

Dazu beigetragen hat sicherlich auch das kurz(weilig)e Trainingslager in den Osterferien sowie die Turnierteilnahmen in Bad Rotenfels, Benningen und Dudenhofen. Konnte in Bad Rotenfels noch der aus der Hallensaison scheinbar obligatorische 3. Platz belegt werden,  mussten sich die Jungs beim hochwertig besetzten CORDIAL-Qualifikationsturnier in Benningen mit einem achtbaren 9. Platz begnügen.

Der Sandhasen-Cup in Dudenhofen mit teilnehmenden E-Junioren der TSG Hoffenheim, des KSC sowie von Waldhof Mannheim, Darmstadt 98 und Stuttgarter Kickers sollte ein weiteres Highlight werden, jedoch spielte das Wetter an diesem Tage nicht mit und die Veranstaltung fiel bereits in der Vorrunde sprichwörtlich ins Wasser.

Zum Glück konnte vorher die Partie gegen die Hoffenheimer Talente ausgetragen werden – und auch wenn hier die Kräfteverhältnisse beim 0:4 recht eindeutig waren, ist ein solches Duell gegen einen großen Namen Belohnung und Ansporn für die Jungs.

Bericht: JK

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten