Hier klicken!


D-Junioren (U13/U12)

D1-Junioren: Im Wildpark nichts zu holen

Details

Am 17. März, einem Dienstagabend, stand um 18.30 Uhr das Verbandsspiel beim KSC an. Neben dem imposanten Stadion wurde dieses Match auf Kunstrasen und unter Flutlicht ausgetragen. Eine stimmungsvolle Atmosphäre die sicher das Herz des einen oder anderen Spielers höher schlagen ließ. Von Nervosität war allerdings auf dem Platz nichts zu spüren. Sehr konzentriert gingen die Malscher Jungs zu Werk. Die Abwehr stand sicher, das Mittelfeld gewann die Mehrzahl der Zweikämpfe.

Mit hohen Bällen wurde nach vorne operiert und hier war es vor allem Luca Gräfinger der die KSC- Abwehr in Bedrängnis brachte. Nach einem schönen Zuspiel schüttelte er seinen Gegenspieler ab und knallte das Leder aus spitzem Winkel unter die Latte. Welch ein Jubel auf dem Platz und unter den zahlreich mitgereisten Malscher Anhängern. Mit diesem 1:0 ging es in die Pause.

Im zweiten Abschnitt wuchs der Druck des KSC. Man hatte sich viel besser auf die gegnerische Spielweise eingestellt und nun rollte Angriff auf Angriff in Richtung des von Till Balzer hervorragend gehüteten Tores. Innerhalb weniger Minuten lagen unsere Jungs mit 1:2 in Rückstand. Nun musste man die Abwehr lockern und kassierte den dritten Gegentreffer. Aber die Malscher D 1 bäumte sich auf- jedoch blieb ein weiterer Treffer versagt.

Fazit: Gegen ein ganz starkes Team des KSC ist es keine Schande zu verlieren.

Karlsruher SC  -  FV Malsch  3:1

Für den FV Malsch waren am Ball: Till Balzer (Tor), Lennart Kühn, Timo Kustos, Loris Sammüller, Luca Gräfinger, Moriz Weißer, Jonas Gröschel, John Hitscherich, Jonas Debaldt, Jona Gerbert, Jona Gutruf, Noah Tippelhoffer, Sebastian Taller.

Bericht: BT

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten