Hier klicken!


D-Junioren (U13/U12)

D1-Junioren: Kein Glück im Pokalfinale

Details

Nachdem man sich in einem furiosen Halbfinale gegen den TSV Reichenbach durchgesetzt hatte fuhr man voller Erwartung auf die Platzanlage von Post Südstern nach Rüppurr. Dort wartete mit der Spvgg Durlach-Aue ein Team das man in der Kreisliga hinter sich gelassen hatte. Entsprechend hoch waren die Erwartungen. Aber Fußball ist ein unberechenbarer Sport - auch deshalb lieben wir ihn so. Aber manchmal lässt er uns leiden..... doch der Reihe nach.

Zahlreiche Malscher begleiteten unser Team. Die C-Juniorinnen unter ihrer Trainerin Jessica Münch hatten sich auf der Gegenseite platziert und ein grosses Transparent zur Unterstützung enthüllt. Sehr viele Jugendspieler, vornehmlich aus den B-, C- und D2-Mannschaften drückten ihren Kameraden die Daumen. Und auch die Erwachsenen machten sich lautstark bemerkbar. Der äußere Rahmen für ein Fußballfest war bereitet.

Dermaßen motiviert begann der FV Malsch. Die Durlacher wurden früh gestört und kamen zu keinem geregelten Spielaufbau. Unsere Jungs hingegen trugen einen Angriff nach dem anderen vor. Klug über die Flügel, oder auch mal schnell durch die Mitte - es brannte immer wieder lichterloh vor dem Gästetor. Mehr als einmal hatte man auf Malscher Seite den Torschrei auf den Lippen. Aber es war wie verhext. Mehrfach prallte der Ball an den Pfosten, ging haarscharf vorbei oder wurde vom Durlacher Keeper entschärft. So langsam beschlich die Malscher Anhänger ein schlechtes Gefühl - wer das Tor nicht trifft den bestraft der Ball!

Und so war es dann in der zweiten Hälfte. Aus dem Nichts heraus fiel ein Gegentor und das lähmte die Aktionen unserer Jungs. Leider war kein richtiges Aufbäumen zu erkennen, die Aktionen fielen nun hektisch und wenig durchdacht aus. Als man alles nach vorne warf lief man in einen Konter und mit dem 0:2 war die Partie entschieden.

Nach dem Schlusspfiff lagen die Malscher Jungs verzweifelt auf dem Boden und viele Tränen liefen die jungen Wangen herunter. Man hatte ein Spiel verloren das man in der ersten Hälfte komplett dominiert hatte. So schön kann Fußball sein - und manchmal auch so grausam. Nun steht nicht der Name des FV Malsch auf dem Kreispokal der zum ersten mal auch für die D-Jugend ausgespielt wurde. Aber in unseren Herzen bleibt für immer die Erinnerung an eine famose Pokalrunde wo unter 54 Teilnehmern der zweite Platz erreicht wurde.

Ganz herzlichen Glückwunsch hierzu!

FV Malsch - Spvgg Durlach-Aue    0:2

Im Aufgebot des FV Malsch standen: Till Blazer (Tor), Tim Powalka, Lennart Kühn, Timo Kustos, Loris Sammüller, Marcel Szilard, Noah Tippelhoffer, Moritz Weißer, Luca Gräfinger, Jona Gutruf, Jona Gerbert, Jonas Debald, Jonas Gröschel, Yannick Rastetter, Sebastian Taller

Bericht: BT

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten