Hier klicken!


D-Junioren (U13/U12)

U13 - Erfolgreicher Start in die Hallensaison 2013/14

Details

Am vergangenen Sonntag waren sechs Spieler und unser Interims-Torwart Marvin Giel zum gut besetzten U13 Quali-Turnier nach Ketsch gereist. Der FV Malsch belegte wie im Vorjahr den hervorragenden dritten Platz hinter dem SV Sandhausen, dem Ludwigshafener SC und vor dem FC Astoria Walldorf.

Insgesamt spielten 16 Mannschaften zunächst in vier Gruppen, Zwischenrunde und Finalspiele um den letzten Teilnehmerplatz für das traditionelle Hallen-Masters der Spvgg 06 Ketsch - eines der bedeutendsten U13-Hallenturniere Deutschlands. Marvin Giel, der sonst als Malscher Stürmer die gegnerischen Torhüter in Angst und Schrecken versetzt, zog sich für dieses Turnier selbst das Torwarttrikot an und machte seine Sache sehr gut.

Mit einem Sieg und zwei Unentschieden zogen die Jungs als Gruppenerster in die Zwischenrunde ein. Im Trainer-und Betreuerteam kamen nun erste Hoffnungen auf den begehrten Teilnahmeplatz für den Januar 2014 auf. Nach Siegen gegen den TSV Amicitia Viernheim und den VFR Mannheim musste man sich der starken Truppe des Ludwigshafener SC geschlagen geben. Im kleinen Finale, Spiel um Platz drei gegen den FC Astoria Walldorf, sahen die Zuschauer eine packende Begegnung, die die Malscher mit 4:3 für sich entschieden.

Trainer Helmut Giel zeigte sich zufrieden, mit der spielerischen Leistung und sprach den Jungs ein Lob aus für die Energie, die sie aufgebracht haben in Anbetracht, dass einige Spieler durchgespielt haben.

Turnierkoordinator Stefan Keck freut sich, dass der FV Malsch auch im nächsten Jahr wieder zum U13-Qualiturnier eingeladen wird. Trainer Mauro Marotta fieberte zu Hause mit und empfing die Jungs im Clubhaus traditionell mit Getränken und Essen um den ersten Hallenturniertag gemütlich ausklingen zu lassen.

Es spielten: Marvin Giel (TW), Robin Herkelmann, Luca Marotta, Christoph Müller, Silas Keck, Valentin Marotta und Yannik Peukert

Bericht: SK; Fotos: SK

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten