Hier klicken!


C-Junioren (U15)

C- Junioren: Man gewinnt und verliert zusammen!

Details

Unter der Woche am Dienstagabend spielten wir gegen die SG Langensteinbach/Busenbach. Gefühlte 80% Ballbesitz, viele Torchancen und unterm Strich musste man doch froh darüber sein, das Spiel gewonnen zu haben. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, und niemand zweifelte daran, wer den Platz als klarer Sieger verlassen wird.

Joni erzielte - wen wundert es? - durch eine Standardsituation, das schnelle 1:0 für uns. Man erspielte sich Chance um Chance, aber es wollte nicht das beruhigende 2:0 fallen. Somit ging man mit einer knappen, aber verdienten 1:0-Führung in die Pause. Auch im zweiten Abschnitt änderte sich nichts an der Dominanz unserer Jungs. Und wie es im Fußball nun so ist: wer seine Chancen nicht nutzt, wird dafür bestraft, denn aus heiterem Himmel tauchte der Gegner vor unserem Tor auf und erzielte den Ausgleich. Doch die Mannschaft zeigte Moral, war nicht geschockt und erzielte nach feiner Kombination durch Joni kurz vor Schluss den vielumjubelten 2:1- Siegtreffer.

Fünf Tage später am Sonntag trafen wir auf die SG Forchheim.

Die Spielstärke des Gegners, war dem Trainerteam bewusst, denn man kannte sich zu genau aus vergangenen Spielzeiten. Unsere Elf stand in der ersten Hälfte zu tief, was dem Gegner Platz ließ um gefährliche Konter zu setzen. Eben so einen Konter fingen wir uns ein, weil wir den Ball im Mittelfeld leichtfertig verloren hatten und unsere Manndecker zu weit von ihren Gegenspielern entfernt standen. Der Linksaußenstürmer konnte ungehindert flanken und fand im Mittelstürmer einen dankbaren Abnehmer, welcher von drei Verteidigern unsererseits unbedrängt begleitet wurde. Nach diesem frühen Rückstand hatte man nicht das Gefühl, dass es für manche Spieler einen "Hallo-wach-Effekt" gab, denn es schlichen sich im Spielaufbau weiterhin unverständlicherweise viele Abspielfehler ein. Somit musste unsere Abwehr Schwerstarbeit verrichten, zumal der Angriff und das Mittelfeld so gut wie gar nicht nach hinten mitarbeiteten. Wer den Ball hatte, der war der Ärmste, denn er wusste nicht wo hin mit dem Ball, weil keine Laufbereitschaft in der Mannschaft war. Dies war in der ersten Halbzeit ganz schlimm. Zu allem Überfluss verletzte sich Joni kurz vor der Halbzeit, und konnte nicht mehr zur zweiten Hälfte eingesetzt werden. Somit ging es mit einem 0:1 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit, sahen die einheimischen Zuschauer eine agilerer C-Jugend, die sich auf ihre spielerischen und kämpferischen Möglichkeiten besann. Es wurden endlich die Zweikämpfe angenommen und es wurden Torchancen erspielt, welche zwanzig Minuten vor Schluss mit dem Ausgleichstreffer durch Alper belohnt wurde. Doch leider war nicht wie am Dienstagabend das Glück uns hold und wir mussten postwendend den 1:2- Rückstand hinnehmen. Auch diese Tor fiel schon wie in der ersten Hälfte durch Unstimmigkeiten. Es begann im Mittelfeld durch ein unnötiges Foul und endete in der Abwehr. Und wenn der Tormann sich dann auch noch entschließt eine Schritt nach vorne zu machen, anstatt auf der Linie zu bleiben, dann fällt in der Regel ein Tor so wie auch in dieser Situation. Die Mannschaft warf noch einmal alles nach vorne, doch sie sollte nicht belohnt werden und so mussten wir eine vermeidbare 1:2- Niederlage einstecken.

Auch aus dieser Niederlage werden die Jungs etwas lernen: Es ist immer schön, dass alle gewinnen, beim Verlieren gehören aber auch genauso alle dazu! Und das macht diese Mannschaft so sympathisch- dass kein Spieler dem anderen einen Fehler vorwirft. Dies ist auch ein Verdienst des Trainerteams.

Es spielten: Marvin, Marcel, Robin, Emre, Christoph, Mika, Alper, Moritz, Luca, Joni, Luis, Tom, Simon, Yannik

Nun gilt es den Blick nach vorne zu richten für die letzten zwei Spiele in der Vorrunde um dann in die wohlverdiente Winterpause zu gehen. Am 22.11.2014 treffen wir auf die SG Bergdörfer um 15.00 Uhr im heimischen Federbachstation. Das letzte Spiel werden wir am 29.11.2014 beim SSV Ettlingen ebenfalls 15.00 Uhr bestreiten. 

Bericht: JG

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten