Hier klicken!


C-Junioren (U15)

C-Jugend verliert unglücklich das Spitzenspiel: "Sudden Death" in der letzten Spielminute

Details

Am Samstag trafen wir auf den Tabellenführer SG-Bergdörfer. Mauro und sein Trainerteam haben unsere Mannschaft auf den im Schnitt ein Jahr älteren Gegner taktisch hervorragend eingestellt. Mit dem Anpfiff spielten die Bergdörfer auch ihre physische Überlegenheit gegenüber uns aus. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf unsere Abwehr, aber mit
Geschick und Kampfeswillen überstanden wir die erste Halbzeit schadlos und gingen mit einem nicht unverdienten 0:0 in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich wenig. Der Gegner ließ uns und den Ball laufen, aber ohne dass etwas Zählbares dabei raus kam (zum Glück für uns). Denn immer, wenn die gegnerischen Stürmer meinten sie seien an ihrem Gegenspieler vorbei, war schon der nächste da um zu helfen. Die Mannschaft hat die taktische Marschroute, den Gegner durch
hohe Lauf- und Kampfbereitschaft in Schach zu halten, eins zu eins umgesetzt. Im Spiel-verlauf erspielten wir unsererseits doch auch die eine oder andere Chance. Einer dieser Chancen führte fast zum 1:0. Wieder einmal erkämpften wir uns den Ball im Mittelfeld und Luis spielte den Ball in den Lauf von Luca dieser lief alleine auf das Tor zu. Leider wurde er noch entscheidend beim Torschuss behindert und der Tormann brachte noch die Fingerspitzen an den Ball und konnte diesen an den Torpfosten lenken.
 
Als sich alle bereits mit einem Unentschieden angefreundet hatten, brachten wir uns durch einen unnötigen Ballverlust im Spielaufbau um den Lohn der Arbeit. Die Spielzeit war fast abgelaufen -2 Minuten waren noch zu spielen- als wir unbedrängt den Ball wegschlugen der zu allem Überfluss den eigenen Spieler im Rücken traf. Von dort sprang der Ball zum gegnerischen Stürmer, welcher dann alleine vor Torwart Marvin stand und diesem keine Chance ließ. Der gut leitende Schiedsrichter pfiff eine Minute später das Spiel ab und alle waren sich einig, dass sich unsere Mannschaft das Unentschieden mehr als verdient gehabt hätte. So eine Geschichte schreibt eben nur der Fußball, aber auch aus diesem Spiel
wird die Mannschaft wieder dazulernen...
 
Ein großes Lob gilt der ganzen Mannschaft, die gegen einen "übermächtigen" Gegner alles gab und zeigte wozu man in der Lage sein kann, wenn man an sich und seine eigene Stärke glaubt. Möchte aber trotzdem aus der Mannschaft einige Spieler hervorheben: Luca Marotta, der trotz Erkältung alles gab. Luca Gräfinger, der als jüngster auf dem Feld wirbelte auf der linken Seite bis zu Umfallen, Respekt! Mika, der im Mittelfeld die Löcher stopfte und soviel rannte wie nie zuvor. Alper, der überall zu finden war und trotz Wadenkrämpfe nicht aufgab.
Bedanken möchte sich die C-Jugend bei Timo, Kimon und Luca die bereit waren auszuhelfen.
 
Im Kader standen: Marvin, Robin, Christoph, Emre, Alper, Timo, Kimon,
Luca, Luca Gräfinger, Mika, Yannik, Simon, Moritz, Tom, Luis

Bericht: JG

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten