Hier klicken!


C-Junioren (U15)

U15 verliert 1. Saisonspiel

Details

Wer nicht hören will muss fühlen, lautet ein altes Sprichwort und es scheint noch immer Geltung zu haben. Unsere Mannschaft wurde im Vorfeld auf das Spiel in Spessart/Schöllbronn immer wieder auf die Ergebnisse und beachtliche Serie des Gegners aufmerksam gemacht. Leider verhallten die warnenden Worte offenbar ungehört, denn nur so lässt sich der Auftritt in Spessart erklären.

Es war nichts von dem zu sehen, was unsere Mannschaft eigentlich kann. Einen ungemähten Platz dafür verantwortlich zu machen, wäre sicherlich zu einfach, da ja der Gegner die gleichen Voraussetzungen hatte. Dem guten Schiedsrichter konnte man ebenfalls die Schuld nicht in die Schuhe schieben, bleibt also nur sich selbst an die Nase zu fassen. Fehlende Laufbereitschaft, ungenügendes Passspiel und egoistisches Verhalten in Ballbesitz sind hier die Gründe die zu einer Niederlage geführt haben, die in der Endabrechnung noch sehr sehr schmerzhaft sein könnte.

Spessart/Schöllbronn spielte einfach und schnörkellos und setzte immer wieder durch lange Bälle ihre schnellen Stürmer in Szene. Unsere Hintermannschaft sah hier häufig nicht sehr souverän aus. Dennoch ging man torlos in die Halbzeit, in der Trainer Schneider zu verstehen gab "wenn Ihr so weiter spielt, werden wir das Spiel verlieren".

Leider dauerte es in Durchgang 2 exakt eine Minute bis das Unheil seinen Lauf nahm und der Gegner das 1:0 erzielen konnte. Nun war man zumindest "bemüht" etwas mehr zu tun und kam kurz darauf zum Ausgleich. Der Gegner brach aber nicht vor Ehrfurcht zusammen, sondern zog mit 3:1 davon. Lediglich Sauer konnte das Ergebnis noch freundlicher gestalten. Man darf natürlich ein Spiel verlieren und jeder hat mal nen schlechten Tag, aber was man nicht darf ist eine schlechte Einstellung haben bzw. lustlos zu Werke gehen. So wird man nicht Meister und so steigt man nicht auf.

Es gilt jetzt in den letzten beiden Spielen voll konzentriert und engagiert zur Sache zu gehen um das gesteckte Ziel erreichen zu können.

Bericht: DS; Fotos: SK

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten