Hier klicken!


C-Junioren (U15)

U15 schlägt sich achtbar beim bestbesetzten Turnier Europas - CordialCup 2014

Details

Am Freitag vor Pfingsten, brach eine 50 Personen starke FV Malsch Truppe gen Kitzbühel auf, um dort die Fußball Elite Europas zu treffen. Alles was in Europa Rang und Namen hat, war dort vertreten um sich im sportlichen Wettkampf zu messen. FC Bayern München, Borussia Dortmund, 1.FC Nürnberg, Red Bull Salzburg, TSG Hoffenheim , 1.FC Kaiserslautern uva. Profi Vereine schickten Ihren Nachwuchs. Mitten drin der FV Malsch.

Nach einer etwas zähen Anreise, kamen wir im Traublinger Hof in Kirchberg/ Tirol, unbeschadet und vollzählig, pünktlich an. Das erste Highlight dieser tollen und professionell organisierten Veranstaltung, war die Eröffungsfeier, bei der unsere Mannschaft mit weiteren 2000 aktiven durch Kirchberg ins örtliche Stadion eingezogen ist. Eine tolle Atmosphäre, die weitere ca. 2500 Zuschauer auf der Tribüne des Stadions verbreiteten. Unsere Jungs waren sichtlich beeindruckt und freuten sich bei diesem Event dabei sein zu können.

Am Samstag ging es nach einem ordentlichen Frühstück, ins 20 km entfernte Kirchdorf zu den Gruppenspielen. Eine super Sportanlage und überaus freundliche Helfer des dort ansässigen Vereins, machten schon beim Eintreffen Lust auf mehr. Allerdings warteten dort keine geringeren als 3 Nachwuchsteams von Profi Clubs in unserer Gruppe.

Das Auftaktspiel konnte unser Team gegen den Kirchheimer SC aus München knapp für sich entscheiden. Bereits im 2. wartete allerdings mit dem FC Luzern, der Schweizer Vizemeister der Nationalliga A auf uns. Wir wehrten uns nach Kräften, waren aber gegen die körperlich und spielerisch überlegenen Eidgenossen chancenlos und verloren mit 0:2. Auch der nächste Gegner war mit Scholz Grödig (1. Liga Österreich) eine Nummer zu groß für uns. Im Spiel drei an diesem Tage, konnte man  einen Sieg gegen Bergisch Gladbach erringen und war mit 6 Punkten für die Silberrunde qualifiziert. Im letzten Spiel dieses kräftezehrenden Tages, traf man auf keinen geringeren als den späteren Turniersieger TSG Hoffenheim. 37 Grad Celsius und ein Gegner vom allerfeinsten, ließen keine wirkliche Hoffnung aufkommen etwas zählbares holen zu können. Zu allem Übel kam noch, dass Joni mit einer Mittelohrentzündung und einem damit verbundenen Krankenhaus Aufenthalt ausgefallen ist. Ebenso, konnte Qendrim nicht mehr mitwirken, weil er sich eine Muskelverletzung zugezogen hatte. Das Endergebnis mit 5:0 für Hoffe war standesgemäß und logisch. 

Fazit des 1. Tages, die die wir schlagen konnten und in etwa unser Niveau hatten, haben wir besiegt. Gegen den Rest gab es nix zu erben.

Mit dem Einzug in die Silberrunde, war auch gleichzeitig der Umzug in unseren Wohnort verbunden was natürlich organisatorisch leichter zu bewältigen war. Allerdings nur organisatorisch denn mit dem SSV Ulm (Oberliga BW) und dem FC Will (Nationalliga Schweiz) waren wieder "Profis" unsere Gegner und wir chancenlos aber tapfer :-).

Am Ende sprang für uns bei diesem Elite Event der 32. Platz heraus. Ein guter Mittelfeldplatz bei 60 Teilnehmern in dieser Altersklasse. Wenn man sieht, welche Teams dann doch hinter uns waren ist das sehr beachtlich. Wir sind hoch zufrieden mit dem Auftreten und Benehmen unserer Jungs bei diesem internationalen Top Turnier gewesen.

Abends saßen wir noch lange und trotzdem zu kurz vor unserem Hotel und lauschten den Liedern von Kurt Kistner, der mit seiner Gitarre für beste Unterhaltung sorgte. Er schaffte es sogar eine Delegation aus der Pfalz beim Badnerlied zum mitsingen zu bringen. Ein Dank an die Eltern die uns begleitet haben und ein Dank auch an das Vorstandsmitglied Eugen Stolz, der mit seiner Gattin die Malscher Jungs begleitet hat und es sich nicht nehmen ließ  im FV Malsch Trikot, alle Spiele zu verfolgen.

Bericht: Bericht DS; Fotos: SK

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten